Backen
einfach
Europa
Frankreich
Hauptspeise
Herbst
Party
Pizza
Schnell
Snack
Tarte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Flammkuchen

schnell und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.02.2008



Zutaten

für
1 Pck. Backmischung für Brot
3 Becher Schmand oder saure Sahne
4 Zwiebel(n)
2 Pck. Speck, gewürfelt
2 Pck. Käse, geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Als allererstes die Hände waschen.

Die Brotbackmischung nach Anleitung zubereiten und gehen lassen.

Danach den Teig in 3 Teile teilen, ausrollen und jeweils auf ein Backblech legen. Den Schmand gleichmäßig auf den Teig streichen. Die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und darauf verteilen. Speck und den Käse darüber streuen. Die Flammkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Heißluft) 20 – 30 Minuten backen.

Dazu passt Federweißer.

Für Partys mache ich auf diese Weise immer viele kleine runde Flammkuchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, der Teig war mir nicht zu "Flammkuchenmäßig", daher habe ich selbst einen gemacht. LG Badegast

23.09.2019 17:40
Antworten
omaskröte

Hallo, danke für das Rezept gekaufte Mischungen habe ich noch nie gemacht, selbst gemacht ist viel besser. Lg Omaskröte

24.03.2019 09:33
Antworten
vanzi7mon

Hallo, ich hatte eine 6-korn-Brotbackmischung. Die habe ich mit 2 Becher Creme fraiche, Zwiebeln, rohem Schinken und ohne Käse gemacht. Creme fraiche wurde noch mit Salz und Kräutern gewürzt. Der Flammkuchen wurde etwas zu knusprig - aber nächstes Mal werde ich 170 Grad nehmen und dann wird es wohl besser. Auf jeden Fall war es lecker und die Brotbackmischung war schnell verwertet. FG vanzi7mon

29.08.2015 21:19
Antworten
gudeliese

habe einen fertigen Blätterteig aus dem Kühlregal genommen.... bin total begeistert

10.11.2012 16:47
Antworten
mime73

Hallo ihr, dieser Flammkuchen ist genial,man bekommt mit wenig aufwand ne menge Gäste satt,und man kann ihn gut vorbereiten. Ich werde ihn auf jeden Fall wieder machen. LG und Danke für das gute Rezept!

02.01.2012 16:18
Antworten
Graf_Wronsky

Hallo, habe halb Roggen-, halb Weizenmehl genommen - sehr lecker! Statt Speck Kochschinken, zusätzlich Lauch-und Paprikawürfel. Geriebenen Käse lass ich immer weg, schmeckt uns nicht. Gruß, Jutta

20.12.2010 17:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich hatte eigentlich nur nach einem Flammkuchen-Belag gesucht. Da ich zufällig am Brotbacken war, habe ich Teig für ein Backblech weggenommen und den Belag unverändert hergestellt. Eben ist der Kuchen aus dem Ofen gekommen. Ein herrlicher Duft durchzieht die ganze Wohnung und ich habe schon ein Stück für mich abgeschnitten. Schmeckt ganz toll und ist superschnell fertiggestellt.

11.11.2008 11:48
Antworten
nives

Hallo xyEugenie Tolles Rezept und schmeckt super lecker! Fünf *****! LG nives

11.10.2008 12:08
Antworten
danielaR

Hier ist ein Link nach Wiki: da wird auch der eigentliche Unterschied erklärt: http://de.wikipedia.org/wiki/Flammkuchen

17.10.2008 15:38
Antworten
Pauli2000

Hier gibt es so viele Rezepte von Flammkuchen. Wo ist denn der Unterschied zwischen elsässer und badischem Flammkuchen? LG 'Pauli

21.05.2008 23:09
Antworten