Dünsten
Geheimrezept
Hauptspeise
Nudeln
Rind
Russland
Schwein
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Mantie

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 47 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

usbekisch - russisches Rezept meiner Freundin

50 Min. pfiffig 19.05.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl (Weizenmehl)
½ Tasse Wasser, ca.
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

300 g Gehacktes
Salz und Pfeffer
1 Zwiebel(n), fein gewürfelt, evtl. mehr
2 Kartoffel(n), große, fein gewürfelt
Schmand
Gewürz(e)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Min. Gesamtzeit ca. 50 Min.
Aus allen Zutaten für den Teig einen geschmeidigen Teig herstellen, dieser hat oder sollte anschließend ungefähr die Konsistenz eines Nudelteiges haben. Das Hack mit Salz, Pfeffer würzen und die fein gewürfelten Zwiebeln, sowie den ebenfalls fein gewürfelten Kartoffeln hinzufügen. Alles gut miteinander vermengen.

Den Teig dünn ausrollen und in etwa handtellergroße Rechtecke schneiden. Auf jede zweite Platte 3 - 4 TL Füllung geben und mit den übrigen Teigplatten belegen. Wobei die Obere die Füllung abdecken sollte. Nun vorsichtig! Die 4 Ecken der unteren Platte nach oben ziehen und dort zusammendrücken. Das Ganze sieht dann wie ein kleines Päckchen aus. Solange fortfahren, bis der gesamte Teig und die Füllung verbraucht sind.

Die Mantie werden über Wasserdampf gegart und benötigen ca. 15 - 20 Minuten, bis sie gar sind. Zwischendurch 1 Mantie entnehmen und probieren, ob es gar ist. Sie sind gar, wenn die Hackmasse fest ist und die Kartoffelstückchen weich sind. Die fertigen Mantie mit dem mit Gewürzen nach Wunsch abgeschmeckten Schmand servieren.

Hinweis: Ich habe sie bei meiner Freundin als Mittagessen bekommen, keine von uns hat mehr als 2 Mantie geschafft. Sie sind aber auch ein super Abendessen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

sprachwerkstatt

Hallo Lillija,
wenn diese "Päckchen" über Wasserdampf gegart werden müssen,
kann man sie auch im Schnellkochtopf zubereiten?
Ich meine nur, da im Schnellk. unten auf dem Boden ja auch Wasser rein gegeben u. dann so ein Locheinsatz zum Dampfgaren eingesetzt wird!?
Bitte sei so gut u. erklärs mir, würde das Rezept gerne mal ausprobieren!
Ich danke dir.
Könnte mir die Päckchen auch zum Sauerkraut vorstellen...
Grüßle Sprachwerkstatt

20.05.2008 21:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Im Schnellkochtopf habe ich´s noch nicht probiert, sollte aber funktionieren.
Nimm aber erst mal nur ein paar, wie gesagt hab´s nicht so gemacht.
Wenn sie fertig sind ist der Teig "Creme"- Farben.

Die Mutter meiner Freundin hat sie in einem norm. Kochtopf gemacht, auf den ein Dampfeinsatz "gesetzt " wird und diesen dann mit einem Deckel verschlossen. Deshalb denke ich deine Variante sollte funktionieren.

Sie müssen aber im warmen Zustand abgelöst werden und am besten direkt verzehrt werden. Bei einen Metalleinsatz dürften sie leicht (Sei aber trotzdem vorsichtig, vielleicht kleben sie. Ist jedenfalls bei Holz so !) ab lösen sein.

Zu Sauerkraut ??!! Hört sich interessant an, ich denke du solltest die Menge an Manties dann aber reduzieren. Sie sind sehr sättigend. Ich habe so ca. 10 -15 Mantie aus der Teigmenge heraus bekommen.

Hoffe ich konnte dir helfen.
LG
Lillija

20.05.2008 23:02
Antworten
ahmadellen

Hat es mit dem Schnellkochtopf geklappt?

03.06.2009 11:52
Antworten
kriffel

Es gibt auch spezielle Töpfe, die man in russischen Supermarkten kaufen kann. Meine Mutter gibt noch etwas Kürbisfleisch zu der Füllung dazu - dann schmeckt das Fleisch noch saftiger. Dazu gibt es am liebsten scharfe Tomaten-Sauce.

22.05.2008 17:05
Antworten
gerngemacht

Ich kenne sie auch, aber noch nie selbst gemacht. Dieses Wochenende werden wir das mal ausprobieren. Genau, Kürbis war das! Dann werden sie wirklich noch besser. Ich hab sie auch schon mal mit Zucchini und Karotten (beides fein geraspelt zum Fleisch beigemischt) gegessen. Ist auch gut. Wir probieren zur Zeit Teigtaschen aus allen Ländern aus, da gibt es wirklich viele ...

17.02.2011 20:24
Antworten
LissivonHicks

Sorry für die dumme Frage... aber kann man sie roh einfrieren? und wie lange kann man sie dann noch verwenden.
super lecker... mein russischer Freund hat sich riesig gefreut! wäre deshalb toll das auf Lager zu haben ;)

10.11.2017 13:54
Antworten
kratzetatze

Ist schon eine Weile her, aber ich schreibe trotzdem: Die Frage ist nicht dumm. 😊 Man kann Manti sehr gut roh einfrieren. Am besten sie nebeneinander auf ein bemehltes Tablett oder etwas ähnliches setzen und ab damit in den Gefrierschrank. Wenn sie gefroren sind, kann man sie in eine Gefriertüte verpacken. Tiefgekühlt halten sie bis zur 3-4 Monaten.
Wichtig ist: Die Manti ohne aufzutauen garen. Dabei verlängert sich allerdings die Garzeit um ca. 10-15 Minuten.

LG,
tatze

13.05.2018 17:20
Antworten
Sabrina-Sabi-Macholla

kann man die manti auch irgendwie ohne den russischen Topf garen ? 😱 ich habe nur diese normalen Alltags Töpfe und wollte mir nicht für 1 mal so einen Topf kaufen :/ wäre auf antworten dankbar.

04.09.2018 14:02
Antworten
kratzetatze

Hallo,
ich kann es mir vorstellen, dass es mit einem x-beliebigen Dampfaufsatz geht. Denn Manti werden gedämpft, eine andere Zubereitungsart ergibt ein ganz anderes Gericht. Wie schon oben geschrieben, kann man auch mit einem Dampfeinsatz von einem Schnellkochtopf behelfen, nur den Topf beim Garen nur leicht abdecken, nicht verschließen.

LG,
tatze

07.10.2018 15:50
Antworten
BackMönchen89

sehr sehr leckeres Rezept! habe die Füllung ohne Kartoffeln dafür aber mit ordentlich Knoblauch gemacht...gegart habe ich sie über einen großen Topf mit einem normalen Nudelsieb drin :) hat super funktioniert...5* :)

27.11.2018 20:29
Antworten