Bayerischer Kaiserschmarrn


Rezept speichern  Speichern

klassisch, im Ofen gebacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 20.02.2008 193 kcal



Zutaten

für
5 EL Mehl
1 Prise(n) Salz
etwas Zucker
n. B. Milch
3 Ei(er)
Butter
Zucker
evtl. Rosinen oder Rumrosinen

Nährwerte pro Portion

kcal
193
Eiweiß
8,31 g
Fett
10,60 g
Kohlenhydr.
16,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Mehl mit 1 Prise Salz, etwas Zucker und Milch zu einem dickflüssigen Teig verrühren, dann vorsichtig 3 Eier unterziehen (nicht schlagen, Eigelbspuren darf man noch sehen!).

Ca. 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und den kompletten Teig darin verteilen, nach ca. 2 Min. bei mittlerer Hitze (Rum-)Rosinen auf den Teig geben und bei 180°C Im Ofen mit Deckel ca. 10 Min. backen. Hier geht der Schmarrn so richtig auf und hebt zum Teil den Deckel!

Pfanne herausnehmen (Vorsicht, heiß!) und den gebackenen Teig mit Hilfe des Deckels (auch heiß) umdrehen. Mit zwei Gabeln in Stücke zerreißen und in eine Pfannenhälfte schieben. In der anderen Hälfte etwas Butter und Zucker karamellisieren lassen und den Schmarrn darin durchschwenken. Mit Puderzucker bestreut servieren.

Dazu passt ganz klassisch Apfelkompott, oder auch nur Preiselbeeren oder auch eine Preiselbeersahne.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sternekoch2001

Ergebnis war gesüßtes Rührei...ungenießbar, kann man nur in den Müll schmeißen

30.09.2020 20:25
Antworten
Icke-bins

unterirdisch... Beim Lesen war ich schon skeptisch, aber da die Auswahl an Rezepten von Kaiserschmarrn im Ofen gering war, wagte ich mich. Ich verstehe nicht, was den Teig zum aufgehen bringen soll. Bei mir ist überhaupt nichts aufgegangen. Der Teig ist sehr kompakt und ergibt einen einzigen dünnen Pfannekuchen. Ich vermute, dem Rezept fehlt es an einer Zutat

22.05.2019 12:18
Antworten
Schnellkoch103

Sehr leckeres Rezept! Habe kleine Veränderungen vorgenommen. Bei uns hat die doppelte Menge 2 Portionen statt 8 ergeben. Habe für den gesamen Teig 1EL Xucker genommen und neben Rosinen noch Mandelblättchen reingegeben.

05.08.2018 10:41
Antworten
Wirbelwind06

super gelungen!! habs grad das erste mal ausprobiert - schmeckt wie im Restaurant

13.04.2016 20:48
Antworten
wonderful-dessous

Hammer lecker!

02.01.2014 17:24
Antworten