Kirsch - Muffins


Rezept speichern  Speichern

locker und saftig, 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 20.02.2008 2949 kcal



Zutaten

für
1 kl. Glas Schattenmorellen
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz
130 g Zucker
2 Ei(er)
75 ml Öl
150 g Joghurt (3,5%)
1 Orange(n), unbehandelt, Saft und Abrieb davon
etwas Puderzucker
Zimt
Kakaopulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
2949
Eiweiß
59,12 g
Fett
92,85 g
Kohlenhydr.
455,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
In die Mulden vom Muffinblech je 2 Papiermanschetten setzen. Die Kirschen gut abtropfen lassen.

Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Eier, Öl, Joghurt, Orangenschale und 50 ml Orangensaft verquirlen, zum Mehl geben und mit einem Löffel kurz unterrühren, so dass alles gerade vermischt, aber nicht geschmeidig ist. Die Kirschen unterheben. Den Teig mit einem EL gleichmäßig in die Förmchen füllen.

Im vorgeheizten Ofen, mittlere Schiene, bei 175°C (Umluft 150°C) 25 - 30 Minuten leicht braun backen. Die Muffins auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen, dann herausnehmen. Vor dem Servieren mit Puderzucker, der mit Kakao und Zimt abgeschmeckt wird, bestreuen.

Anstelle des Orangensaftes kann auch 25 ml Zitronensaft mit 25 ml Mineralwasser vermischt als Flüssigkeit zugefügt werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susi1405

Danke für dieses tolle Rezept! Die Muffins sind saftig und nicht zu süß, super lecker!

25.02.2017 16:56
Antworten
victoria86

Sehr gutes Rezept! Ich habe sie in kleine guglhupf formen gebacken und sie gingen 1a aus den silkonformen. Das klappt nicht bei anderen Rezepten. Für gugl formen schon fast etwas zu viel Teig, aber je größer, desto länger schmeckt's

12.04.2016 22:41
Antworten
nessy82berlin

Echt lecker! Ich war auf der Suche nach einem Rezept in dem Joghurt und auch O-Saft verarbeitet wird, da ich noch einige Blutorangen und halt auch Joghurt übrig hatte. Kirschen hatte ich nicht, dafür aber Mandarinen (aus der Büchse^^) und auch noch einen kleinen Rest Schoko Drops. Statt weißen habe ich braunen Zucker verwendet, da ich auch von diesem noch reichlich übrig habe. Ebenso hatte ich noch ein angefangenes Päckchen Backpulver, das hab ich komplett reingetan :) Meine Resteverwertung war ein toller Erfolg, aber diese Muffins sind so lecker, das ich dieses Rezept auch noch öfter nachbacken werde. Oben waren sie auch leicht "knusprig", weiß jetzt nicht ob das an dem braunen Zucker lag, fand ich aber sehr gut :) Vielen Dank für das tolle Rezept, Bild hab ich auch schon hochgeladen :)

21.03.2016 18:17
Antworten
Honey5

Klasse Rezept! Habe diese Muffins jetzt schon mind. 5 mal gemacht, jetzt grad sind wieder welche im Ofen, also dachte ich es wird endlich mal Zeit für eine Bewertung. Dieses Rezept dient mir als Grundrezept, da es super unkompliziert ist und sich beliebig abwandeln lässt. Habe die verschiedensten Joghurts ausprobiert, der Renner bis jetzt war: Monte! :) Ja und statt Kirschen habe ich auch mal Heidelbeeren oder Ananas genommen...auch super lecker. Lieben Dank!

06.07.2012 13:07
Antworten
Sarah-Salvatore

wir hatten gerade so lust auf muffins und dann bin ich auf dieses rezept gestoßen und ich bin wirklich begeistert habe zusätzlich noch schokostreusel dazugegeben und die sind sooooo lecker geworden :) saftig weich fluffig ... einfach perfekt :) werde ich bald wieder in eine größeren menge machen waren alle sehr begeistert top :)

09.05.2012 22:57
Antworten