Camping
einfach
Fleisch
ketogen
Low Carb
marinieren
Salat
Snack
Sommer
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Regensburger - Wurstsalat

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.02.2008 576 kcal



Zutaten

für
500 g Würste (Regensburger)
120 g Zwiebel(n)
120 g Radieschen
160 g Gewürzgurke(n)
100 ml Essig (Rotweinessig)
4 TL Zucker
1 Knoblauchzehe(n)
2 TL Senf, süßer
1 Prise(n) Salz
½ TL Pfeffer, weißer
2 EL Schnittlauch, fein geschnitten
4 EL Öl (Sonnenblumenöl)

Nährwerte pro Portion

kcal
576
Eiweiß
26,95 g
Fett
46,04 g
Kohlenhydr.
8,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Regensburger Würste von der Haut befreien, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und kleine Streifen schneiden, Essiggurken ebenso klein schneiden.

Rotweinessig mit Zucker, klein geschnittenem Knoblauch, süßem Senf, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren und das Sonnenblumenöl langsam einrühren. Den vorbereiteten Essigsud können Sie noch mit etwas Essiggurkensaft verfeinern, wenn Sie süßsaure Essiggurken verwenden.

Alle Zutaten in den Essigsud geben und gut vermischen. Lassen Sie den Regensburger Wurstsalat einige Minuten ziehen, servieren Sie den Regensburger Wurstsalat mit etwas Schnittlauch bestreut. Dazu passen Brezeln, Bratkartoffeln und Bier.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Ich habe die Regensburger beim Metzger gekauft. Allerdings muss ich sagen, die sind nichts anderes als eine einfache Stadtwurst, die ich sonst gerne verwende. Aber jetzt weiß ich, was Regensburger sind ;-) (Hat mir auch der Metzger bestätigt). Den Knobi bräuchte ich ehrlich gesagt nicht mehr im Salat, ansonsten lecker. LG

12.01.2020 09:00
Antworten
DolceVita4456

Genau nach Rezept gemacht, mit dem Gurkensud, denn der gibt nocheinmal eine besondere Würze. Der Wurstsalat hat uns sehr gut geschmeckt. Ich hatte im Garten Schnittlauch geholt und leider vergessen, die Röllchen über den Salat zu streuen. LG DolceVita

22.05.2018 18:50
Antworten
Ferdl112

Und gute Regensburger kauft man nicht bei ALDI sondern beim Metzger. Eine sehr geschmackvolle Variante des Wurstsalats.

11.07.2013 19:03
Antworten
Boxerbaby

Hallo, blöde Frage, werden die Regensburger nicht vorher angebraten? Ich kenne das von einem anderen ähnlichen Salat so. Beste Grüße Norbert

17.01.2011 21:44
Antworten
mstriegl

"Rengschburger Wirscht" gibt's natürlich in Regensburg... Schöne Grüße aus Regensburg :-)

10.12.2010 12:03
Antworten
Jerchen

Beim "Regensburger-Wurstsalat" passen leider keine Tomaten. Bei einem "normalen" schon eher. LG Jerchen

01.10.2008 11:48
Antworten
sylvi-g

Hallo. Ich habe nach Tomaten mit rein. So schmeckt mir ein guter Wurstsalat. Gruß Sylvia

04.06.2008 20:04
Antworten
Jerchen

Zur Frage: Wo bekomme ich "Regensburger", die mir einige User per KM zukommen ließen, hier eine einfache Antwort: ALDI Süd hat die Würstchen zusammen mit Weißwurst im Kühlregal! LG Jerchen

17.03.2008 13:51
Antworten