Vegetarisch
Amerika
Backen
Party
Snack
Tarte
Vorspeise
kalt
raffiniert oder preiswert
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pikanter Chili - Käsekuchen

Appetizer - Jalapenp Cheesecake

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.02.2008



Zutaten

für
350 g Chips (Tortilla-), zerbröselt
6 EL Butter, geschmolzen
2 Pck. Frischkäse, natur, Zimmertemperatur
3 Ei(er)
55 g Mehl
350 ml saure Sahne oder Schmand (Sour Cream)
1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
130 g Chilischote(n), grün o. Peperoni, eingelegt
1 Chilischote(n), frisch, rot o. Jalapeno, Samen entfernt, fein gehackt
450 g Käse, gerieben
Kirschtomate(n), gehackte
Frühlingszwiebel(n)
Oliven, schwarze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Den Backofen auf 150 ° vorheizen.
Eine Springform einfetten.

Die geschmolzene Butter über die zerbröselten Tortillachips geben und diese Mischung fest auf den Boden der Springform drücken. Ca. 10 Min backen und dann rausnehmen und abkühlen lassen.

Mit einem Handrührgerät den Frischkäse fluffig schlagen, dann die Eier, eins nach dem anderen, dazugeben. Mehl hinzufügen und weiterrühren, anschließend Saure Sahne beigeben und mixen bis eine glatte Masse entsteht. Nun den Knoblauch, Chilis und frische Chili unterrühren, dann mit einem Kochlöffel den geriebenen Käse unterheben.

Die Füllung auf den Tortillaboden geben und für 1 Std bei 160° backen. Den Ofen ausstellen, aber den Kuchen für 1 weitere Stunde im geschlossenen Ofen lassen.

Aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen. Nun einmal mit dem Messer um den Rand der Form gehen. ABER NICHT den Springformrad abnehmen - WICHTIG. Mit Folie abdecken und 1 Std. in den Kühlschrank.

Kurz vor dem Servieren die Form entfernen und mit den gehackten Tomaten, Zwiebeln und Oliven dekorieren und servieren.

Lecker zu Baguette oder Ciabatta Brot!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FrlM

Genial!

19.06.2018 11:59
Antworten
twinkle30

Danke für Dein Feedback - schön das es Dir geschmeckt hat!!

22.06.2018 08:06
Antworten
JaninaLates

Hallo Also ich habe das Rezept heute auch mal probiert. Dauert ganz schön lange, bis man essen kann, die ganze Wartezeit... Aber es lohnt sich, ist echt lecker. Der Boden hat bei mir auch total gekrümelt. Da ich es gar nicht scharf mag, hab ich nur die Hälfte der Masse mit Jalapenos vermengt und dann mut einem Steifen aus Alufolie getrennt auf den Boden gegeben. Alufolie entfernt und dann abgebacken. War lecker

17.06.2018 21:32
Antworten
twinkle30

Ich freue mich so das es Dir gescheckt hat - Danke für Deine Rückmeldung!! das mit dem Streifen Alu ist clever

22.06.2018 08:06
Antworten
twinkle30

Hallo Casia toll - ich freu mich das das Rezept gekalppt hat und Nachos mit Chili oder Cool Ranch oder Käse schmecken sehr gut dazu. Vielen Dank für dne Kommentar und den Tip LG Twinkle

14.08.2010 14:10
Antworten
brilla

Hallo, würde mich mal interessieren ob jemand den Kuchen mit diesem Boden gemacht hat! Leider ist es mir nicht gelungen, aus 350 g Tortillachips und 6 Essl. Butter einen brauchbaren Boden zu zaubern. Ich musste wesentlich mehr Butter nehmen, damit die Masse halbwegs zusammengehalten hat. Trotzdem hat der Kuchen beim Aufscheiden gekrümelt ohne Ende. Vom Aussehen und vom Geschmack her war der Kuchen super. LG Brilla

21.08.2009 13:55
Antworten
twinkle30

vielen Dank fleur... dies ist ein amerikanisches Rezept... auch dort wird es wesentlich schärfer angeboten.... also lass deiner kreativität freien lauf... und den schärfegrad kannst du ja auf alarmstufe hochstellen -lach enjoy - twinkle

07.10.2008 10:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo twinkle, meine Reinigungskraft hat auf meinen Wunsch hin dieses, Dein, Rezept vorgestern gebacken und mir gestern vorbei gebracht. Ich kann nur sagen - wunderbar. Und weil ich es ja bekanntermaßen pikant liebe, hat sie noch mehr Chilies verwendet also Du angegeben hast (frische aus dem Garten :)) ). Für Dein Rezept muß ich geradezu 5 Sternchen vergeben. BG fleur

07.10.2008 10:03
Antworten
twinkle30

hallo vera jalapenos sind perfekt - das benutz man in usa auch für dieses rezept!! wenn du es weniger scharf magst benutzt du eingelegte paprika!! LG Twinkle

20.02.2008 19:45
Antworten
vera5585

Hi! Geniale Idee! Würd ich gerne mal ausprobieren. Aber eine Frage habe ich noch: was sind das für chilies, die nicht frisch sind? eingelegte? Ich glaube, dann nehme ich lieber Paprika dazu und ein paar mehr frische chili! Oder,...wenn ich es mir recht überlege,... es gibt die Jalapenos auch schon fertig in Ringe geschnitten zu kaufen (für auf Nachos z.B.). Und ich könnte mir vorstellen, dass Chedder ganz gut passt. Oder noch schärfer: Chili-Käse!!! LG Vera

20.02.2008 19:07
Antworten