Zitronen - Eierlikörschnitten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 19.02.2008



Zutaten

für
250 g Zucker
5 Ei(er)
125 ml Öl
250 ml Eierlikör
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver

Für die Glasur:

3 Zitrone(n), den Saft davon
n. B. Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Backrohr auf 175°C vorheizen. Die Eier trennen. Eidotter und Zucker verrühren. Öl und Eierlikör unter ständigem Rühren einlaufen lassen. Mehl mit Backpulver vermischen und unter die Eiermasse rühren. Eiklar zu Eischnee schlagen und unterheben.

Auf ein gefettetes Backblech streichen und im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen. Der Teig ist sehr flüssig und geht ziemlich auf.

Auskühlen lassen. Die Zitronen auspressen und so viel Puderzucker dazugeben, bis ein zäher Brei entstanden ist. Kuchen damit überziehen und in Schnitten schneiden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

msdeluxe

hallo bea! freut mich, dass er euch so gut geschmeckt hat! natürlich kannst du auch mal den likör ersetzen - geht ganz gut mit buttermilch oder kefir. allerdings beeinträchtigt das den geschmack sehr - aber sie bleiben flaumig. ja, er ist schon sehr zuckerlastig - da muss man schon eine süße sein, um das zu mögen ;-) lg msdeluxe

12.06.2008 08:47
Antworten
aerobic1977

Hallo msdeluxe! Als meine Zwillingsschwester, die keinen Tropfen Alkohol (auch nicht im Kuchen!) zu sich nimmt, auf Urlaub gefahren ist, habe ich die Gelegenheit ergriffen und sofort dein Rezept ausprobiert. Hat mir und dem Rest der Familie super geschmeckt, vorallem weil die Schnitten so flaumig waren. Werde ich ganz sicher wieder backen, nächstes Mal aber ein bisschen weniger Zucker verwenden. Der Kuchen war innerhalb von zwei Tagen weg! Ganz liebe Grüße Bea

11.06.2008 21:33
Antworten
Roseanne

Hallo zusammen, ich konnte am Wochenende meine Neugier einfach nicht mehr im Zaum halten und habe die Schnitten nachgebacken- einfach lecker!! Vom Eierlikör (dessen Dämpfe mich beim Backen fast schon beschwipst haben) war im abgekühlten Zustand gar nichts mehr zu merken, hat der Leckerkeit aber keinen Abbruch getan. Aus einer Idee heraus habe ich noch eine Erdbeersoße dazu fabriziert (Erdbeeren kurz aufkochen und mit dem Mixstab pürieren, süßen nach Geschmack) und geschlagene, nur leicht gesüßte Sahne gereicht- war ein voller Erfolg! Spitzenrezept, ist gespeichert und geht ab sofort in mein Repertoire ein! Liebe Grüße, Tini

17.03.2008 10:06
Antworten
msdeluxe

hallo chaclara! das freut mich aber, wenn es dir soo gut geschmeckt hat! ich finde es auch immer wieder erstaunlich wie saftig er ist und auch nach 3 tagen immer noch so schmeckt. freue mich schon auf die bilder. lg msdeluxe

03.03.2008 08:20
Antworten
chaclara

Hallo, msdeluxe! Ein wunderbares Rezept - schnell gemacht! Der Kuchen ist sehr saftig! 5 Sterne von mir und 2 Fotos! Liebe Grüße von chaclara

01.03.2008 10:55
Antworten