Fleisch
Früchte
Gemüse
Party
Salat
Schnell
Snack
Studentenküche
Vorspeise
Winter
einfach
fettarm
kalorienarm
kalt
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chrissis schneller Geflügelsalat

ww-tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.02.2008



Zutaten

für
500 g Putenschnitzel, am Stück
250 g Joghurt 1,5%
30 g Mayonnaise, fettreduziert
1 Dose Mandarine(n), ohne Zucker (175g Abtropfgewicht)
1 Glas Spargel - Spitzen (210g Abtropfgewicht)
1 Glas Champignons, (170g Abtropfgewicht)
1 Glas Erbsen und Möhren, fein (320g Abtropfgewicht)
2 EL Sauce, (Teriyaki-, Ersatz evtl. Worcestersauce)
2 EL Curry, (nach Belieben auch mehr)
n. B. Salz
n. B. Pfeffer, frisch gemahlen
4 EL Saft (Mandarinensaft)
2 EL Sud vom Putenkochwasser

Zum Verzieren:

n. B. Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Putenschnitzelfleisch in einem kleinen Topf mit kaltem Wasser bedecken und aufkochen. In ca. 20 Minuten bei mittlerer Temperatur garen lassen. Aus dem Wasser nehmen und etwas abkühlen lassen.
Das Obst und Gemüse abgießen, dabei den Mandarinensaft auffangen.

In einer Schüssel Joghurt mit Mayonnaise, Teriyaki-Sauce, 4 EL vom zurückbehaltenen Mandarinensaft und 2 EL vom Kochwasser zu einer glatten Sauce verrühren. Mit den Gewürzen kräftig abschmecken.

Abgetropftes Obst und Gemüse unterrühren. Putenfleisch in kleine Stücke schneiden und untermischen. Nach Belieben mit etwas Petersilie garnieren.

Wer Gemüse- und Obstdosen nicht mag, kann sicherlich gerne auch die Zutaten frisch verarbeiten. Dieses Gericht ist allerdings eher gedacht für Zeiten, in denen es einfach mal schnell gehen soll und man trotzdem ausreichend Gemüse auf den Tisch kriegen möchte.
Gesamt 13,5 P. / bei 4 Portionen hat 1 Portion 3,5 P.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wickie68

hallo Chrissi uns hat er auch super geschmeckt; und warsehr schnell zubereitet, toll! Danke für das Rezept. LG

20.08.2016 20:31
Antworten
Chrissi09

...und natürlich Euch auch schöne Feiertage... habe ich vergessen!

22.12.2010 07:21
Antworten
Chrissi09

Hallo Regina, wir nehmen auch oft Hähnchen-"Reste", die von einem Brathuhn oder auch einem Suppenhuhn übriggeblieben sind. Außerdem kann man auch gut noch etwas ganz fein geschnittene rote Paprika-Streifen dazugeben. Oder, wenn man etwas mehr Zeit hat frische Champignons nehmen. Die schmecken natürlich um Welten besser! Schön, dass Euch der Salat gut schmeckt! Lieben Gruß, Chrissi

22.12.2010 07:20
Antworten
gotreg

Hallo Chrissi09, ich bins nochmals. Inzwischen habe ich den Salat schon so oft gemacht. Mal mit Hähnchenfleisch, mal mit Putenfleisch. Inzwischen wiege ich die Zutaten auch nicht mehr ab, sondern rein nach Gefühl. Und jedesmal schmeckt er uns einfach toll. Ein schnelles, gut schmeckendes und noch dazu leichtes Abendessen. Für uns einfach perfekt. Gruß und schöne Feiertage Regina

21.12.2010 16:23
Antworten
ringring

Tut mir leid aber dieser Salat hat mir gar nicht geschmeckt schade ..

23.04.2009 16:59
Antworten
gotreg

Hallo, super lecker und wirklich sehr schnell gemacht. Werde ich bestimmt öfters machen. Gruß Regina

02.03.2009 13:45
Antworten