Gemüse
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Winter
Weihnachten
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Mellys Rotkohl

WW-geeignet, der ganze Pott für 2P´s

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 18.02.2008 182 kcal



Zutaten

für
1 kg Rotkohl
2 große Zwiebel(n)
2 TL Pflanzenöl
3 EL Balsamico
2 Lorbeerblätter
1 Nelke(n)
1 Stange/n Zimt, (ersatzweise gemahlenen)
3 Wacholderbeere(n)
1 TL Honig
1 m.-große Äpfel
Salz und Pfeffer
evtl. Wein, rot

Nährwerte pro Portion

kcal
182
Eiweiß
6,84 g
Fett
4,86 g
Kohlenhydr.
26,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Rotkohl in sehr feine Streifen schneiden, Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig braten.
Rotkohl dazugeben und mit anbraten.
Die Gewürze, Essig und den Apfel nun mit dazu geben und mit Wasser oder Gemüsebrühe ablöschen, nicht zuviel, lieber immer schlückchenweise.
Bei geringer Hitze ca. 45 Minuten schmoren lassen, je nachdem wie weich man es haben möchte.
Und nicht vergessen immer wieder rühren und gucken, ob noch genug Flüssigkeit da ist, sonst brennts an!

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Äpfel können auch weggelassen werden und wer es lieber etwas säuerlicher mag, nimmt etwas mehr Essig dazu. Mit einem Schuss Rotwein abgelöscht, schmeckt es auch sehr lecker.

Wir essen den Rotkohl auch gerne als kalte Beilage am nächsten Tag, wenn er gut durchgezogen ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Happiness

Hallo, der Rotkohl schmeckt super, wir hatten ihn als Beilage zu Rouladen und Kartoffelpürée. Ich habe noch mehr Apfel genommen und noch etwas Rotwein zugegeben. Liebe Grüsse Evi

13.09.2013 10:29
Antworten
BlackRoseJara

Puh ich bin gerade am kochen des Rotkohls, und nach der skeptischen Geschmacksprüfung durch meine Mutter wurde das Ganze als Gut empfunden. Allerdings habe ich noch etwas Apfelsaft dazugegeben, wir mögens lieber süß. LG

01.08.2013 20:40
Antworten
lustucru

Ich mag eigentlich keinen gekochten Rotkohl.... Deiner schmeckt einfach genial, :0)!!! 5* und vielen Dank nochmal. LG, Lustucru

08.03.2013 09:47
Antworten
sweetsurprise

Wirklich ein leckerer Rotkohl! Die Wacholderbeeren lasse ich allerdings weg. Ein gekauftes Glas kommt mir nicht mehr ins Haus!

30.09.2012 14:10
Antworten
wunschkind60

Hallo Melly! So liebe ich den Rotkohl, trifft genau meinen Geschmack. Das einzige was ich noch gan gerne mache, ich verpasse dem Rotkoh zum Schluss noch eine leichte Bindung mit Speisestärke. Gibt nochmal einen herrlichen Glanzund tut dem Geschmack keinen Abbruch.

02.01.2012 18:23
Antworten
Alisea79

hmm, das war wirklich gut! Habe auch die Essig-Menge um einiges erhöht, da ich einen sehr milden Balsamico genommen habe, der hauptsächlich Geschmack und nich so viel Säure geliefert hat. Ausserdem hab ich gerieben Nelken und normales Zimtpulver genommen! Dazu gabs Knödel und Gulasch! Bild folgt!

30.03.2008 18:01
Antworten
grubilein

Hallo Melly, gestern haben wir den Rotkohl mal auf Deine Art gemacht. Göga und ich fanden ihn Klasse. Nicht zuletzt wegen den wenigen Kalorien und ww-Punkten. Wir hatten einen großen Kopf der die doppelte Menge ergab. Davon hatten wir noch 4 mal eingefroren. Den wird es bald wiedergeben. LG grubilein

28.03.2008 22:10
Antworten
menoja

Hey Grubilein danke für deine liebe bewerutng und deinen Kommentar zu meinem Rezept. Freut mich das euch der Rotkohl auch so gut geschmeckt hat :o) Lg Melly

29.03.2008 18:30
Antworten
Kristin1309

Hallo Melly, ich seh grad, das Bild ist freigeschaltet worden, wie schön ! Dein Rotkohlrezept ist echt klasse, so mach ich den jetzt öfter. Werde, da ich ein Säure-Junkie bin, etwas mehr Essig dazugeben. Danke für das tolle, punktearme Rezept, da können die gekauften aus dem Glas echt nicht mithalten. Kristin

05.03.2008 21:39
Antworten
menoja

Hallo Kristin :o) vielen Dank für dein Bild, deine liebe Bewertung und dein Lob *Kiss* Ich freue mich, das dir meine Art Rotkohl zu machen auch schmeckt, wir essen ihn nur noch so ;-) lg Melly

05.03.2008 23:06
Antworten