Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Schnell
Sommer
Studentenküche
einfach
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


1 - 2 - Fertig - Tassenkuchen mit Obst

für Backanfänger bestens geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 221 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.02.2008 5201 kcal



Zutaten

für
3 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Zucker
1 Tasse Mineralwasser
1 Tasse Öl
4 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 kg Obst (Pflaumen bzw. Zwetschgen oder Marillen bzw. Aprikosen)
etwas Puderzucker zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
5201
Eiweiß
65,86 g
Fett
207,88 g
Kohlenhydr.
757,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Obst waschen, entsteinen und halbieren.

Aus den restlichen Zutaten einen Rührteig herstellen. Die Hälfte davon auf einem vorbereiteten Blech verteilen und das Obst darüber verteilen. Danach die andere Hälfte Teig darüber gießen.

Mein Gasofen braucht ca. 50 Min. bei Stufe 3 - ansonsten bei 180°C auch ca. 50 Min. backen, bis der Kuchen schön goldbraun geworden ist.

Etwas Puderzucker darüber streuen - herrlich!

Ich backe den Kuchen immer auf dem Blech, man kann ihn sicher auch in einer Springform zubereiten.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mel_St_14

Habe heute Muffins aus dem halben Rezept gemacht. Bei 160 Grad Umluft 40min gebacken. Habe Johannisbeeren in den Teig gegeben. Es sind 14 Muffins geworden und sind mega lecker. Danke für das Rezept. Bisher hatte ich immer den Blechkuchen gemacht mit Kirschen. Auch sehr lecker

09.08.2019 16:51
Antworten
jubopa

So, mal wieder einen neuen Teig gesucht für unseren legänderem Marmeladen-Kuchen... großes Glas (400ml) genommen und dafür 6 Eier und 1 1/2 P. Backpulver, weniger Zucker... Dann ein großes Glas Pflaumenmus... Bin sehr gespannt

03.08.2019 21:10
Antworten
ioannis-Saenger

2 Tassen Zucker sind einfach extrem zu viel, viel zu süß und 1 Tasse Öl auch zu viel. habe zum Glück nur ne halbe Tasse Öl rein, hätte weniger Zucker als angegeben nehmen sollen

23.06.2019 18:23
Antworten
Caudi1992

Ich habe Dinkelmehl verwendet (vertrage ich besser) und eine Tasse Zucker. Dazu Sauerkirschen als Obst. Hab auf Grund der guten Rezessionen den Kuchen gestern spontan für 7 Leute gebacken. Er kam sehr gut an und mir schmeckt er auch lecker. Danke fürs Rezept! 😊

29.05.2019 15:16
Antworten
printe63

Dieser Kuchen ist der Hammer. Mußte heute Morgen noch ziemlich viel erledigen, aber es hatte sich Besuch angemeldet. Also suche ich nach einem schnellen Kuchen und stoße auf dieses Rezept. Die Zutaten waren alle im Haus und der Kuchen war in höchstens 10 Minuten zusammengerührt. Habe eine Tasse mit 200ml genommen. Aber nur eine Tasse Zucker! Eine Springform eingefettet, den Teig hinein und noch die Kirschen von einem Glas darauf verteilt. Habe mit Umluft, in einem nicht vorgeheizten Ofen auf 180 Grad gebacken. Nach 45 Minuten war er fertig. Er war perfekt aufgegangen und hatte eine schöne Farbe. Heute Nachmittag wurde er angeschnitten und ich war vom Geschmack und der schönen Konsistenz wirklich begeistert. Er war sehr saftig! Dazu gab's noch geschlagene Sahne...perfekt. Dieses Rezept kommt natürlich in mein Kochbuch. Nächstes Mal werde ich ihn mit Aprikosen backen.

12.05.2019 19:04
Antworten
azz

Hallo das hört sich wirklich gut an , habe aber eine frage und zwar : wie gross soll die tasse sein

20.03.2008 09:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich nehme da immer einen Kaffeebecher (keine kleine Tasse), schätze mal so ca. 250ml. LG Linda

20.03.2008 10:15
Antworten
KruHa

Liebe Kochfreunde, das schöne bei allen Tassenkuchen ist,dass man ohne abzuwägen immer das richtige VERHÄLTNIS der Zutaten in kürzester Zeit beisammen hat. Dabei ist es egal wie gross die jeweilige Tasse ist. Nach gewünschter Menge halt eine kleine oder grosse Tasse oder einen Yoghurtbecher- da wird da schon eine grosse Menge Gesamtteig herauskommen. Die beste Anwendung: Schnell mal ein Kuchen für kurzfristig angesagten Besuch. Alles Liebe und gut koch... KruHa

05.01.2009 18:49
Antworten
glasmurmel

Die Größe der Tasse ist nicht egal, wenn man genau 1 Päckchen Backpulver nehmen soll. Im Verhältnis des Backpulvers ist es nämlich nicht egal, ob ich kleine oder große Tassen nehme.

04.12.2011 15:52
Antworten
bienezzz

ich denke, es ist wohl egal welche Tasse, da es nur wenig ml Unterschied hat und 1 Päckchen Backpulver schon viel ist ;-) Zur Not nimmt man Sahnebecher. Da sind genau 200 ml drinnen ;-)

22.07.2014 10:44
Antworten