1 - 2 - Fertig - Tassenkuchen mit Obst


Rezept speichern  Speichern

für Backanfänger bestens geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (225 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.02.2008 5201 kcal



Zutaten

für
3 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Zucker
1 Tasse Mineralwasser
1 Tasse Öl
4 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 kg Obst (Pflaumen bzw. Zwetschgen oder Marillen bzw. Aprikosen)
etwas Puderzucker zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
5201
Eiweiß
65,86 g
Fett
207,88 g
Kohlenhydr.
757,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Obst waschen, entsteinen und halbieren.

Aus den restlichen Zutaten einen Rührteig herstellen. Die Hälfte davon auf einem vorbereiteten Blech verteilen und das Obst darüber verteilen. Danach die andere Hälfte Teig darüber gießen.

Mein Gasofen braucht ca. 50 Min. bei Stufe 3 - ansonsten bei 180°C auch ca. 50 Min. backen, bis der Kuchen schön goldbraun geworden ist.

Etwas Puderzucker darüber streuen - herrlich!

Ich backe den Kuchen immer auf dem Blech, man kann ihn sicher auch in einer Springform zubereiten.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jcuttiep

Super Rezept und sehr vielfältig. Auch mit kakao, nüssen und kirschen toll. Mache auch oft muffins daraus.

15.11.2020 11:04
Antworten
Dirkkuhl

war super Lecker. Hatte ihn letzte Woche gebacken und die Kinder wollen das ich ihn heute wieder mache

21.06.2020 08:41
Antworten
ribalange

Hallo, danke für das super schnelle und leckere Rezept. Ich wollte "mal eben" zwei Bleche Kuchen machen, da bin ich über das Rezept gestolpert. Klappte super und ging flott. Da ich zuvor die Kommentare gelesen hatte, habe ich nur die Hälfte an Zucker genommen. Er ist trotzdem so süß, das es nächstes Mal noch weniger sein wird. Den einen habe ich mit Mandarinen und Zitronenschalen etwas fruchtiger gehalten, bei dem Anderen habe ich die zweite Hälfte des Teigs noch mit Backkakao ergänzt, in den Teig kamen noch Kirschen und etwas von Ihrem Saft. Der wird auf jeden Fall noch öfter gemacht und weiter für unseren Geschmack verfeinert. Danke 👍

08.06.2020 09:45
Antworten
Flocky22

Hab noch vergessen zu schreiben, hab noch 1 Pack. Vanillepudding pulver mit in den Teig gegeben

15.04.2020 12:33
Antworten
Flocky22

Hallöchen, der Kuchen geht echt mega fix habe noch Zitronenschale dazu und auch die Birnen Stücke gleich unter den Teig gegeben und mit gehackten Mandeln bestreut, eine Pr.gemahlene Nelken sowie 1Teel.Zimt kam auch in Teig, Zucker habe ich auch nur 1/2Tasse und Oel 3/4 Tasse er schmeckt koestlich und saftig 5 Sterne LG Flocky22 ☺️

15.04.2020 12:17
Antworten
azz

Hallo das hört sich wirklich gut an , habe aber eine frage und zwar : wie gross soll die tasse sein

20.03.2008 09:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich nehme da immer einen Kaffeebecher (keine kleine Tasse), schätze mal so ca. 250ml. LG Linda

20.03.2008 10:15
Antworten
KruHa

Liebe Kochfreunde, das schöne bei allen Tassenkuchen ist,dass man ohne abzuwägen immer das richtige VERHÄLTNIS der Zutaten in kürzester Zeit beisammen hat. Dabei ist es egal wie gross die jeweilige Tasse ist. Nach gewünschter Menge halt eine kleine oder grosse Tasse oder einen Yoghurtbecher- da wird da schon eine grosse Menge Gesamtteig herauskommen. Die beste Anwendung: Schnell mal ein Kuchen für kurzfristig angesagten Besuch. Alles Liebe und gut koch... KruHa

05.01.2009 18:49
Antworten
glasmurmel

Die Größe der Tasse ist nicht egal, wenn man genau 1 Päckchen Backpulver nehmen soll. Im Verhältnis des Backpulvers ist es nämlich nicht egal, ob ich kleine oder große Tassen nehme.

04.12.2011 15:52
Antworten
bienezzz

ich denke, es ist wohl egal welche Tasse, da es nur wenig ml Unterschied hat und 1 Päckchen Backpulver schon viel ist ;-) Zur Not nimmt man Sahnebecher. Da sind genau 200 ml drinnen ;-)

22.07.2014 10:44
Antworten