Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schnell
einfach
Schwein
Eintopf
Kartoffeln
gekocht
Camping
Studentenküche
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Hackfleisch - Kartoffel - Möhren - Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 381 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 18.02.2008 384 kcal



Zutaten

für
300 g Hackfleisch
2 Zwiebel(n)
600 g Möhre(n)
600 g Kartoffel(n)
Salz und Pfeffer
Petersilie
750 ml Brühe

Nährwerte pro Portion

kcal
384
Eiweiß
19,35 g
Fett
19,78 g
Kohlenhydr.
31,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Hackfleisch und die in Würfel geschnittenen Zwiebeln leicht anbraten. Die Möhren und die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Mit der Brühe aufgießen und 45 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rexi32

Heute nach gekocht. Hat mir sehr 3 geschmeckt. Hab noch ein Becher Schmand mit zu gegeben. Wird es bestimmt wieder geben. Von mir gibt es 5 Sterne.

19.05.2020 19:46
Antworten
Mucki3219

Super schnell zu machen und richtig lecker 😋 Kids sind begeistert 👍🏼

20.04.2020 11:34
Antworten
Joynano

Sehr lecker und einfach gemacht 👍🏽 Ich habe anstatt Hackfleisch aus frischer Bratwurst Bällchen geformt meine Kinder lieben es ... Danke für das tolle Rezept ☺️

03.04.2020 15:15
Antworten
felixgrau

Hallo, habe noch nen Becher Schmand dazu getan. Sehr lecker!

26.03.2020 16:04
Antworten
ramona-henze

Superlecker 😋. Sehr empfehlenswert

14.03.2020 19:09
Antworten
fawkes3

Hallo, mmhhh, es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe aus dem Hackfleisch auch Bällchen gemacht, wie auf dem Foto von gabi_mama. Ich kannte den Eintopf bisher nur gestampft und ohne Hack. Aber so mögen ihn bei mir alle. Vielen Dank. LG fawkes3

04.11.2008 15:13
Antworten
Civi007

Jaaa, so mache ich das auch immer - einfach und lecker!! Für meine Kinder, die gerne ohne Stückchen essen (grummel!!) habe ich die Suppe meist pürriert - dazu habe ich die Fleischklößchen kurz mit gargezogen (manchmal mache ich die Klößchen auch aus frischer Bratwurst - oberlecker!), dann herausgenommen und die Suppe einfach , nachdem das Gemüse gar ist mit dem Pürrierstab schön sämig pürriert - eine zusätzliche Bindung ist nicht nötig, die Kartoffeln tun ihr übriges... LG, Heike

28.10.2008 11:51
Antworten
Kaktusfeige1989

Erstaunlich, wie gut etwas so einfaches schmecken kann :) Dafür gibts von uns 4 Sterne! Liebe Grüße, Terry

26.09.2008 13:42
Antworten
Kaktusfeige1989

Hallo, der Eintopf steht grad auf dem Herd..sind schon sehr gespannt wie er wird..riecht auf jeden Fall gut! Liebe Grüße, Terry

26.09.2008 12:17
Antworten
AnkePoltersdorf

Hallo, ich habe heut den Eintopf gekocht. Er war sehr lecker, es ist nix übrig geblieben. Außerdem ist er sehr einfach zu kochen und geht sehr schnell. Vielen Dank für das Rezept. LG Anke

24.09.2008 15:34
Antworten