Braten
Dips
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Saucen
Snack
Sommer
Vegetarisch
Vollwert
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brokkoli - Plätzchen mit Dip

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 18.02.2008



Zutaten

für
300 g Brokkoli
1 Knoblauchzehe(n)
100 g Kichererbsen, gemahlen
2 Ei(er)
150 g Joghurt
Salz und Pfeffer
Chilipulver
Kurkuma
Kreuzkümmel

Für den Dip:

150 g Frischkäse
1 EL Paprika-Würzpaste
1 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Schnittlauch
Salz und Pfeffer
Chilipulver
Öl zum Braten der Plätzchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Knoblauch abziehen, fein hacken und mit Kichererbsenmehl, Eiern und Joghurt mischen. Brokkoli unterrühren. Alles mit Salz, Pfeffer, Chilipulver, Kurkuma und Kreuzkümmel würzen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, den Teig esslöffelweise hineingeben, glatt streichen und als Plätzchen von beiden Seiten braten. Fertig gebratene Plätzchen warm stellen, aus dem übrigen Teig weitere Plätzchen braten.

Für den Dip Frischkäse mit der Paprikapaste verrühren. Knoblauch abziehen und dazupressen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln, in Röllchen schneiden und unterrühren. Den Dip mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken.

Mit den Plätzchen auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

__Bambi__

Hallo opmutti, freut mich, dass es geschmeckt hat ☺ Und natürlich bin ich nicht böse sondern immer dankbar für neue Ideen. lg Bambi

26.03.2016 11:10
Antworten
opmutti

Hallo _Bambi_, wollte gestern unbedingt deine "Plätzchen" machen. Den Dip hab ich erstzlos gestrichen, brauchte/wollte ich nicht. Da ich nur noch 35g Kichererbsenmehl hatte hab ich die Differenz mit Maronen- und Teffmehl zu gleichen Teilen aufgefüllt. Die Eier hab ich durch eine vegane Variante ersetzt und statt Joghurt wurde von mir Kokosmilch verwendet. Hoffe du bist mir wegen der Änderungen nicht böse? Erst nach dem Wenden ließen sich die Plätzchen flachdrücken. Hat für mich Klasse geschmeckt. Tolle Gewürzkombi. Danke für die Idee.

23.11.2015 06:29
Antworten