Backen
Herbst
Kuchen
Weihnachten
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Sahne

schnell gemacht und gut, einen Tag vorher vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.02.2008



Zutaten

für
250 g Mehl
125 g Butter
125 g Zucker
1 Ei(er)
1 TL Backpulver
500 ml Apfelsaft
250 ml Apfelwein
100 g Zucker
1.000 g Äpfel
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
etwas Zimt
evtl. Rosinen
2 Becher süße Sahne
2 Pck. Sahnesteif
etwas Vanillezucker
Mandel(n), geröstete

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Äpfel schälen, vierteln und in kleine "Dreiecke" schneiden. Apfelsaft (etwas beiseite nehmen zum Anrühren des Puddings) mit dem Apfelwein in einem Topf heiß werden lassen und den Zucker darin auflösen. Die Äpfel dazu geben und kurz aufkochen, dann mit dem angerührten Puddingpulver andicken. Zimt und Rosinen zugeben und heiß auf den rohen Teig geben.

Das Ganze dann im Backofen 1. Schiene bei Umluft 175°C - 1 Stunde backen.

Den Kuchen in der Form über Nacht erkalten lassen. Danach aus der Form stürzen und auf eine Kuchenplatte setzen.

Die süße Sahne mit dem Sahnesteif und etwas Vanillezucker steif schlagen und auf den Kuchen geben.

Garniert wird mit gerösteten Mandeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kokujou

Ich weiß nicht wie ich dieses Rezept bewerten soll. Die Idee ist gut und ich bin sicher wie du dir das gedacht hast ist es super... Aber die Anleitung ist ja wohl sehr arg kurz geraten. Den Teil wo man den Teig herstellt hast du komplett ausgelassen. Und statt Puddingpulver wovon es ja tausende gibt hätte ich vielleicht auch hier etwas konkreter gearbeitet. Für den Laien ist dieses Rezept etwas schwerer verständlich schätze ich. Die Idee dahingegen ist wie gesagt Super und ich werd es mal leicht abgewandelt machen.

19.08.2018 20:32
Antworten
skied

@Dina1984 Den Kuchen 2 Tage im Kühlschrank lassen würde ich mich trauen, allerdings würde ich die Sahne nur frisch drauf machen. Arbeitszeit für die Sahne ca. 5 Min, kannst du also leicht machen kurz bevor du das Haus verlässt 😉

04.07.2018 07:42
Antworten
Dina1984

Ich würde diesen Kuchen gern ausprobieren. Ich muss für den Schulanfang dieses Jahr einige Kuchen backen. Ob der Kuchen in Konsistenz und Geschmack noch genauso bleibt, wenn ich ihn schon am Donnerstag backe, dann im Kühlschrank zwischenlagere und Freitagabend die Sahne draufmache und erst Samstag zum Kaffee serviere? Oder würdet ihr mir davon abraten? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar! LG Dina

01.06.2018 14:21
Antworten
selle1966

Hallo Dina, sorry - ich habe gerade erst die Frage gesehen! Ich würde mich aber Skied anschließen, ausprobiert habe ich es allerdings noch nicht. Bei mir steht er nur über Nacht. Es würde mich freuen, wenn Du uns berichtest, ob es geklappt hat, bzw. wie Du es gehändelt hast. LG Heidrun

10.07.2018 12:04
Antworten
selle1966

Nein, vorbacken ist nicht nötig. Das Puddingpulver wird nur mit etwas Apfelsaft angerührt und kommt dann zu den Äpfeln und dem Apfelsaft/-wein. Die Masse wird dann angedingt auf dem Boden verteilt. Sicher bleibt da ein wenig Rand über, der soll nach erkalten die Sahne auffangen, bzw. mit dieser abschließen. Ich hoff, ich habe mich verständlich ausgedrückt. Beim nächsten Mal wünsche ich Dir mehr Glück.

27.01.2018 15:54
Antworten
schlemmertopf

Hört sich lecker an und ist gut vorzubereiten, werde ich ausprobieren. Meine Frage: Nimmst Du 2 große Päckchen Vanillepudding oder 2 kleine? Dank für eine Antwort. LG Schlemmertopf

27.11.2011 20:11
Antworten
Pia1963

Der Apfelkuchen war super einfach zu machen und super lecker! Hat daher ***** von mir bekommen.Mußte ihn letzte Woche 2 mal backen. Habe den Apfelwein ( wegen Kinder) einfach durch die Menge von Apfelsaft ersetzt et voila....

08.03.2010 12:46
Antworten
selle1966

Hallo Pia1963, danke für die Sterne und das Lob. Wenn bei uns Kinder kommen, dann ersetze ich den Apfelwein auch. LG Heidrun

09.03.2010 12:10
Antworten
Birgit1980

Hallo! ich habe heute Dein Rezept ausprobiert und es bekommt super gute **** Sterne von mir!!!! Einfach schnell und ganz lecker!!! Ich werde noch zwei schöne Bilder hochladen! Danke LG birgit

23.10.2008 17:14
Antworten
selle1966

Hallo Birgit, das freut mich - danke für das Lob. Backe ihn demnächst auch wieder - dann werde ich auch noch ein Bild hochladen. Gruß Heidrun

24.10.2008 11:28
Antworten