Deutschland
Einlagen
Europa
gekocht
Hauptspeise
Kartoffeln
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Snack
Suppe
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffel - Frischkäse - Taschen

raffinierte, leckere Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.02.2008



Zutaten

für
240 g Mehl
160 g Grieß (Hartweizengrieß)
3 Ei(er)
1 TL Salz
1 EL Olivenöl
250 g Kartoffel(n)
200 g Hüttenkäse mit Kräutern
100 g Käse, geriebener (Emmentaler)
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Aus Mehl, Hartweizengrieß, Eiern, Salz und Olivenöl einen Nudelteig zubereiten und mindestens 1 Stunde, in Klarsichtfolie verpackt, im Kühlschrank rasten lassen.

Die Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen, anschließend stampfen oder durchpressen und auskühlen lassen.

Die Kartoffeln mit dem Hüttenkäse und geriebenem Emmentaler gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss pikant abschmecken.

Den Nudelteig mit der Nudelmaschine zu möglichst breiten Platten verarbeiten. Aus den Platten Kreise mit ca. 10 cm Durchmesser ausstechen. Am besten eignet sich hierfür ein sog. Ravioli- oder Maultaschenformer.

Je 1 EL der Füllung auf einen Kreis geben, den Rand mit Wasser befeuchten und den Teig über der Füllung umklappen. Die Ränder gut andrücken. Die fertigen Taschen auf einem bemehlten Brett ablegen.

In einem möglichst großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Dann die Temperatur herunterschalten - das Wasser sollte nicht mehr sprudeln. Nun die Teigtaschen ins Wasser gleiten lassen und gar ziehen lassen. Gar sind sie, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Achtung, nicht zu viele auf einmal in den Topf geben!

Die Teigtaschen eignen sich hervorragend als raffinierte Beilage oder, in Butter geschwenkt, als fleischloses Hauptgericht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.