Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Schnell
einfach
Winter
Braten
Snack
Herbst
Diabetiker
Trennkost

Rezept speichern  Speichern

Illes Steckrüben - Puffer - Pfannenpizza

für eine kohlehydrat- und fettarme Ernährung - WW und Trennkost gut geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 16.02.2008



Zutaten

für
300 g Steckrübe(n)
1 Ei(er)
1 TL Kartoffelstärke oder Parmesan nach Bedarf
1 große Zwiebel(n), Hälfte gerieben, Häfte in Ringen
1 Mozzarella, 10 % Fett oder normalen
1 TL Öl
Tomate(n), nach Bedarf
Gemüsebrühe, gekörnte
Salz und Pfeffer
Knoblauch
Muskat
Kümmel, gemahlener
Tabasco
Kräuter der Provence

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Steckrübe fein reiben und die geriebene Zwiebel dazu! Ei und Gewürze darunter heben und gut vermengen!

Diese weiche Puffermasse in eine große Pfanne geben und mit 1 TL Öl langsam offen braten!
Vorsichtig wenden, die Bindung ist lockerer als bei Kartoffeln, es empfiehlt sich daher, eher 2 kleinere Puffer einzulegen, die lassen sich besser wenden!

Von beiden Seiten braun braten und danach mit feinen dünn geschnittenen Tomatenscheiben und den Zwiebelringen belegen!
Dieses mit Tabasco, Pfeffer, Salz und Kräutern der Provence und nach eigenem Geschmack würzen!

Mozzarella 10 % Fett in dünne Scheiben schneiden und auflegen!
Nochmals leicht überwürzen, einen Deckel auf die Pfanne und die Puffer bis zum Zerlaufen des Käses abgedeckt brutzeln!

Das schmeckt wie eine Kartoffelteigpizza!
Wer es krosser mag, der sollte die Pizza unbedeckt im Ofen überbacken!
Da empfiehlt es sich aber, die Zwiebelringe leicht vorzudünsten!

Guten Appetit, mir hat es leicht abgekühlt am Besten geschmeckt!
WW = 4,5 P/Person

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BettinaMevissen

Hallo, nachdem ich dann endlich mal eine Steckrübe bekommen habe, gab es diese dann gestern. Leider kann ich rohen Teig nicht probieren und da keine genauen Gewürzangaben drin standen, war ich dann wohl etwas zu vorsichtig und daher schmeckte es uns zu lasch. Die Steckrübe war auch ein wenig süßlich, was mich auch gestört hat. Ich hatte die Menge verdoppelt und die ersten 2 Puffer sind dann auch auseinandergefallen, hab dann noch etwas mehr Maisstärke genommen. Ich wusste auch nicht genau, wo ich denn die Gemüsebrühe hinzufügen soll und hab die dann nachher vergessen, das war wohl der Fehler :( Werde sie später nochmal probieren, weil ich die Idee einfach toll finde... LG Tina

25.02.2015 10:40
Antworten
Illepille

Die Gemüsebrühe kommt zm Würzen an die Masse. Schade, aber verwürzt ist es sehr schnell. Gutes Gelingen beim nächsten Mal. LG Ille

25.02.2015 10:49
Antworten
Cleo13

Super! Wir hatten großzügig Sauerrahm drauf, bisschen Basilikum drüber, dann Schinkenspeckwürfel, Champignons, Tomatenscheiben und Zwiebelringe, drüber Käse. Weil sie so großzügig belegt waren, haben wir die "nackten" Puffer in der Pfanne fertig gebacken (Wenden ging gut; wir hatten ein zusätzliches Ei und mehr Parmesan), sie dann aufs Backblech gelegt, belegt und noch kurz überbacken.

03.10.2013 08:57
Antworten
urmelhelble

Was heißt hier Pfannenpizza? Ich habe bloß den Puffer gebacken, der war allein schon so pikant, dass mir ein Belag nur im Wege gewesen wäre. Absolut gelungen! lG, urmel

05.04.2011 02:44
Antworten
Illepille

Ja, denn Steckrübe ist eher geschmacksneutral! Außer Tabasco, das gehört dann auf den Belag! LG Ille

10.02.2011 06:14
Antworten
kira333

Danke für das tolle und schnell zuzubereitene Rezept. Habe die Pizza mit Zwiebeln, Tomaten, Schinken und fettarmen Käse genossen. Die Pizza wird es sicherlich öfters geben.

28.02.2008 20:18
Antworten
menoja

Liebe Ille Endlich habe ich heute wieder Steckrübe bekommen und konnte deine Pizza ausprobieren, ich bin wieder richtig begeistert von deinem Rezept :-) Schnell, einfach zu machen und wie immer richtig lecker! Ich habe statt Tabasko, einen guten Schuß Jalapenosauce in die Masse gegeben und die Masse im ganzen überwürzt, denn die Steckrübe schluckt ja viel Gewürz ;o) Habe aus dem Teig insgesamt 5 kleinere Puffer gemacht, so ließen sie sich problemlos wenden. Die fertig gebratenen Puffer habe ich dann auf ein Backblech gegeben und mit Coktail-Tomaten und Zwiebeln und dem Käse belegt, dann im Backofen mit der Grillfunktion gebräunt. Zum Überbacken habe ich statt dem Mozarella, 20g Parmesan genommen. das hat ganz wunderbar dazu gepaßt. Die leichte Säure von den Tomaten paßt auch wunbderbar als Belag, harmoniert sehr gut mit dem leicht süßlichen der Steckrübe :-) Vielen lieben Dank für das tolle Rezept, das gibt es sicher nochmal für mich :-) Leider sind ja nur 5 Sterne zu vergeben, aber die bekommst du von mir gerne dafür :-) Bilder sind auch hochgeladen. Lg Melly

19.02.2008 22:32
Antworten
Illepille

Ich habe mich vertan, denn man kann die Pizza gut allein essen, wenn man hungrig ist! Ein ganzer Mozarella ist für 2 Personen gedacht!!! Die Pizza hat mit 1/2 Mozarella light belegt 5,5 Püntjes und mit einem ganzen Mozarella belegt 8 Püntjes!!! Entschuldigung und Dankeschön an Melly, die mich auf meinen Fehler aufmerksam gemacht hat! :-x LG Ille.

19.02.2008 22:13
Antworten
agripina

Mal wieder eine sehr lecker, einfache und gesunde Idee von Ille- Vielen Dank für das Rezept :o) LG

18.02.2008 23:10
Antworten
Phoenix64w

ups, da habe ich mich jetzt verdrückt, wollte das rezept mit vier nicht mit drei sternen bewerten. wieder eine sehr gelungene idee von ille. als belag gab es bei mir jedoch pilze (mussten weg) und lauch (musste auch weg) mit du darfst sauercreme für 1 P**t den belag kann man also nach lust und vorratskammer gut ändern kümmel wurde durch kreuzkümmel ersetze. eine riiieeeeßen portion und kaum zu schaffen! gut würzen, die rüben "fressen" einiges an gewürzen. muss gleich wieder rüben kaufen, so lange es sie noch gibt!

18.02.2008 11:14
Antworten