Auflauf
Dessert
Frucht
Gluten
Lactose
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Französischer Kirschauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 2.7
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.02.2008 407 kcal



Zutaten

für
750 g Süßkirschen
Butter für die Form
40 g Zucker
20 g Puderzucker zum Bestreuen

Für den Teig:

3 Ei(er)
60 g Zucker
30 g Mehl
300 ml Milch
½ Zitrone(n), die abgeriebene Schale davon

Nährwerte pro Portion

kcal
407
Eiweiß
10,55 g
Fett
12,76 g
Kohlenhydr.
61,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Süßkirschen waschen, abtrocknen und entsteinen. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen. Die Kirschen gleichmäßig in der Form verteilen und mit 40 g Zucker bestreuen.

Den Backofen auf 220°C vorheizen.

Inzwischen für den Teig die Eier, Zucker, Mehl und abgeriebene Zitronenschale mit dem Schneebesen oder Handrührgerät gründlich vermischen. Über die Kirschen gießen.

Den Auflauf auf der mittleren Schiene des heißen Backofens in etwa 45-50 Minuten goldgelb backen. Mit dem Puderzucker bestreuen und sofort servieren.

Schmeckt warm und kalt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nudelmary

Hallo, ich kann die Kommentare nicht bestätigen, habe alles genau nach Vorschrift gemacht und es ist ein leckerer, lockerer Kirschauflauf heraus gekommen. Lediglich habe ich Sauerkirschen -leicht gesüßt- aus dem Glas verwendet. Dadurch war die Süße für uns genau richtig. Dazu gab es noch eine Kugel Eis und alle fanden das Rezept tatsächlich ganz lecker und prima gelungen. LG Nudelmary

30.08.2019 17:58
Antworten
Fischstäble

Ja, war leider die totale Pleite. Bitte beim Rezept die Menge von Milch bzw. Mehl angleichen. Auch die Backtemperatur passt bei dieser Zeitspanne überhaupt nicht. Der Auflauf wäre an der Oberfläche kohlschwarz und darunter dünnflüssig geworden, hätte ich nicht auf 180°C zurückgestellt. Nur weil ich die Masse immer wieder durchgerührt habe, ist die Masse einigermaßen gestockt. - Fazit: Keine Experimente mehr wenn Gäste kommen!

26.06.2018 19:08
Antworten
Fischstäble

Die Milch im Rezept wird später nicht verwendet? Und es erscheint mir etwas viel Milch und etwas wenig Mehl! Habe noch Mehl dazu, nachdem die Masse derart flüssig wurde. Bin mal gespannt, ob das etwas wird... Leider habe ich den Kommentar über die "merkwürdige Konsistenz" erst jetzt gelesen, wo der Auflauf im Ofen ist :-(

26.06.2018 17:30
Antworten
MissJingles

Hallo! Leider hat der Auflauf mit der Rezeptangabe überhaupt nicht geklappt. Er hatte eine richtig merkwürdige Konsistenz und für meine Gäste unzumutbar. Zudem viel zu süß. Schade Lg

25.06.2011 11:42
Antworten
manu-71

Ich habe den Auflauf heute mal getestet, fand ihn aber nicht so gut. Er war uns zu süß. Er ist auch sehr schnell zu dunkel geworden, habe ihn nach 35 min schon aus dem Ofen holen müssen, 200° hätten dicke gereicht. Zum Glück war er schon gestockt. LG Manu

30.06.2010 14:35
Antworten
reise-tiger

Hallo, habe heute deinen Kirschauflauf ausprobiert und muß sagen 4 Sterne dafür, warm schmeckte er mir super (kalt war nicht so mein fall). Grüße vom reise-tiger

28.06.2008 13:28
Antworten