Sauce Cumberland


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. pfiffig 16.12.2002



Zutaten

für
1 Glas Wein, rot
1 TL Senf - Pulver, englisches, fein gemahlen
½ Glas Portwein
1 Msp. Cayennepfeffer
½ Glas Gelee (Johannisbeergelee)
Orange(n) - Schale, sehr feine Streifen
Orangensaft, frisch gepresst
Zitronensaft, frisch gepresst

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Orangenschale in feine kleine Streifen schneiden und in einem Glas Rotwein kochen. Dann kocht man das Senfmehl mit dem Portwein auf, fügt die aufgekochten Orangenstreifen samt Rotwein hinzu, mit dem Cayennepfeffer abschmecken. Johannisbeergelee unterrühren und nochmals mit Zitronen- und Orangensaft, etwas Salz abschmecken. In saubere Flaschen füllen, hält sich auch im Kühlschrank einige Zeit. Schmeckt uns gut zu kaltem Braten und Geflügel.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

elpez

Hallo, ich habe die Sauce gestern nachgekocht und mich dabei vollkommen an das Rezept gehalten. Wollte die Sauce eigentlich zum Fondue reichen. Geschmacklich war die Sauce gut, allerdings sehr sehr flüssig und somit leider für Fondue ungeeignet. Geschmacklich gab es nicht zu beanstanden. Beim nächsten Mal werde ich die Sauce mit etwas Maismehl o. ä. andicken. LG elpez

01.01.2011 12:27
Antworten
lotte_lustig

Ihr seid aber auch gemein zu den eckigen Flaschen;-)))))))))))))))) zu Recht, wie ich finde. Zu Silvester wollte ich es mir einfach machen und griff auch zu einer Fertigsauce in eckig. Der Reinfall überhaupt. Seitdem ist meine Devise: selbstgemacht oder garnicht. Gruss Lisa

14.05.2008 17:02
Antworten
1st_Maxi

Hallo, das ist ein sehr interessantes Rezept, aber ich hätte sehr gerne noch ungefähre Mengenangaben für den Orangensaft. Beim Zitronensaft vermute ich mal so einen Spritzer - oder doch etwas mehr? Vielen Dank. Gruß Maxi

27.03.2008 15:19
Antworten
feuervogel

Hallo Sylle, habe heute Dein leckeres Rezept für die Cumberland ausprobiert. Super lecker. Schmeckt besser als die in den eckigen Flaschen. Es hat bei mir eineinhalb Gläser gegeben. Nur etwas dünnflüssig ist sie geworden. Ich denke das kann man aber leicht mit etwas Gelatiene beheben. Vielen Dank für das gute Rezept. LG feuervogel

12.12.2007 21:52
Antworten
Bono

Nachdem jetzt wieder die Braten-und Fonduezeit losgeht, empfehle ich nachdrücklich, die Cumberlandsauce selbst zu machen, statt für teures Geld in eckigen Flaschen zu kaufen! ;-) Ist in einem schönen Glas auch ein nettes Mitbringsel!

18.11.2005 11:12
Antworten