Brotspeise
einfach
Geheimrezept
Herbst
Party
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Snack
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sauerkraut - Brot

kleiner Snack

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 14.02.2008



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 Beutel Sauerkraut, (285g)
60 g Schinken, gewürfelt
1 EL Öl
150 g saure Sahne
1 Eigelb
½ TL Speisestärke
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Paprikapulver
6 Scheibe/n Brot(e), (Schwarzbrot)
50 g Käse, geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Sauerkraut abtropfen lassen. Schinken und Zwiebelwürfel in 1 El Öl andünsten. Kraut zugeben und kurz anbraten.
Etwas abkühlen lassen.

Saure Sahne, Eigelb, Stärke und Gewürze dazugeben.
Brot auf ein Blech legen und die Masse darauf verteilen. Geriebenen Käse darauf verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad ca. 14 Minuten überbacken.
Dazu passt ein Glas Federweißer oder Wein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ichselbercl

Super lecker, haben wir schon oft gegessen. Wir mischen den Käse auch immer unter das Kraut. ich schmore die Zwiebel in Veggieschmalz an reiche ausgelassenen Speck für die Fleischesser extra dazu.

14.08.2019 20:24
Antworten
alexandradugas

Das freut mich.....mit dem Veggieschmalz ist eine super Idee....das probiere ich das nächste Mal aus.....vielen Dank fürs Ausprobieren. Lg Alex

15.08.2019 15:11
Antworten
schaech001

Hallo, ich hatte noch vom Wochenende Sauerkraut übrig und das kam dann aufs Brot. War ein schnelles Abendessen und soooo lecker. Das nächste Mal koche ich dann das Sauerkraut nach Deinem Rezept. Liebe Grüße Christine

12.03.2019 19:03
Antworten
alexandradugas

Das freut mich.... Lg Alex

15.08.2019 15:11
Antworten
MissOla

Hallo. Ich finde die Brote einfach lecker!!! Das gibt's bei uns öfters jetzt. Super Rezept. 5 Sterne *. Den Pfeffer habe ich auch reduziert. Und Schreibenkäse verwendet. Bild ist hochgeladen.

02.02.2016 23:26
Antworten
Laby

Hallo Alex, hatte noch Reste von Tomaten-Sauerkraut mit Katenschinken übrig. Das habe ich mit Stärke und einem ganzen Ei gebunden, auf altbackene Brötchen gestrichen und mit Käse belegt. Die Sahne habe ich weggelassen. Weil es nur für eine Person war, habe ich die Brötchen in einer Pfanne mit Deckel bei kleiner Hitze eine Viertelstunde gebacken. Hat sehr gut geschmeckt (und sehr scharf -- Vorsicht!) Prima Resteverwertung! LG, Laby

16.03.2012 23:53
Antworten
alexandradugas

Das funktioniert auch gut mit dunklen Aufbackbrötchen...z.B. von aldi... Lg Alex

25.10.2010 11:18
Antworten
Backspaß-Babie

Seeehr leckr bin gerade am schlemmen. hatte keine Speisestärke, das ei hab ich weggelassen weil ich nur ein brot gemacht habe (1/6 eigelb? neee) . die saure sahne durch nurmle ersetzt. hat super geklappt

24.10.2010 19:30
Antworten
Torfkopf

Hallo, hab mir grad dein Sauerkrautbrot zum Abendessen gemacht. Echt lecker muß ich sagen. Ich mag solch saure Sachen sehr. Die Backzeit von 14 Minuten fand ich jedoch übertrieben. Bei 220°C reichen meines erachtens 10 Minuten, sonst wird das Brot schwarz. Echt toll. Hab noch Sauerkrautmasse übrig- werd ich mir morgen machen :-)

16.07.2010 20:06
Antworten
iclemens

Ich fand es lecker, besonders die kombination mit Schwarzbrot, was lecker cross war. Mit dem Cayennepfeffer etwas aufpassen, ich finde 1TL etwas viel, mir persönlich zu scharf.

24.11.2008 18:55
Antworten