Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Sommer
Italien
Europa
raffiniert oder preiswert
Schwein
Braten
Herbst
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Mozzarella - Schnitzel mit Tomaten - Knoblauch - Nudeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 39 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 14.02.2008 896 kcal



Zutaten

für
4 Schweineschnitzel à 150 g
200 g Mozzarella
200 g Blattspinat, tiefgekühlt
500 g Kirschtomate(n)
400 g Bandnudeln
1 Bund Petersilie, glatte
3 Knoblauchzehe(n)
1 Zwiebel(n)
75 ml Olivenöl
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
896
Eiweiß
57,66 g
Fett
39,04 g
Kohlenhydr.
77,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Tomaten abbrausen, vierteln und in eine Schüssel geben. Die Petersilie abbrausen, einige Blättchen zur Seite legen und den Rest klein zupfen. 2 Knoblauchzehen durchpressen und mit der Petersilie zu den Tomaten geben. Salzen und gut mit den 75 ml Olivenöl vermischen. Ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Die Nudeln wie gewohnt kochen, kurz abschrecken und zu den Tomaten geben.

Die Zwiebel abziehen, würfeln und in einem EL Olivenöl glasig anbraten. Den tiefgefrorenen Spinat dazugeben und unter gelegentlichem Rühren darin auftauen lassen. Mit Salz, Pfeffer und dem restlichen Knoblauch würzen.

Die Schnitzel trocken tupfen, flach klopfen, leicht salzen und pfeffern. Den Mozzarella in Scheiben schneiden. Auf je eine Schnitzelhälfte ca. einen EL Spinat und eine Mozzarellascheibe geben, zuklappen, mit Zahnstochern feststecken und im restlichen Olivenöl von jeder Seite ca. 5-6 Minuten braten.

Die Schnitzel mit den Nudeln auf Tellern anrichten und mit der restlichen Petersilie garnieren.


Anm.: Wenn man keine glatte Petersilie bekommt, kann man auch Basilikum nehmen. Aber keine krause Petersilie, sonst wird es zu bitter.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

houthgabi

leckeres Rezept

08.03.2020 13:58
Antworten
Britta_1970

Vielen Dank für dieses leckere Rezept. Habe es direkt in meine Sammlung aufgenommen, das wird es öfter geben.

27.02.2019 21:16
Antworten
JuIika

weil ich kein fleisch esse habe ich nur die knoblauch nudeln gemacht und bin hellauf begeistert. sie gehören mitleweile zu meinem standart. bei der petersilie nehme ich tiefgefrorene, weil ich die immer da habe und den knoblauch hacke ich klein. oh wie ich knoblauch liebe. danke Nussini, für dieses leckerre rezept!

28.03.2018 15:38
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee!! Gibt's wieder, besten Dank!!

30.10.2017 13:36
Antworten
kaya1307

hallo, bei uns gabs heute dieses tolle gericht. ich habe die schnitzelröllchen angebeaten und dann im wigenen saft etwas gegart. hat allen sehr gut geschmeckt. mangels frische tomaten habe ich eine dose tomaten zu den nudeln gegeben. danke fürs rezept, wirds sicher wieder geben. lg kaya

05.02.2016 12:54
Antworten
Koechlein1948

Das Rezept ist Wunderbar,nur ich nehme Kalbschnitzel , und der Knoblauch darf nicht gepresst werden ,der arme Knoblauch.Fein schneiden oder bist du ein Fan von Horst Lichter? grüße aus dem Münsterland Klaus

13.10.2009 11:23
Antworten
plasa2412

Hallo! Danke, werde es dann auch genauso machen. Das Rezept hört sich wirklich sehr lecker an - war nur wegen der Tomaten verunsichert... lg Sabine

12.10.2009 20:36
Antworten
plasa2412

Hallo Nussini! Hätte da eine Frage zum Rezept: Aufgrund der Angaben zur Zubereitung der Tomaten-Knoblauch-Nudeln scheint es so, dass diese dann nur lauwarm sind? Ist das richtig so oder werden die Tomaten doch kurz angebraten, bevor man sie mit den Nudeln mischt? lg Sabine

11.10.2009 08:44
Antworten
JigsawGreg

Also ich habe es nachgekocht und habe die Nudeln parralel zum Schnitzel gemacht. Die Tomaten habe ich nicht extra angebraten. Habe die Öl- Basilikum- Tomaten-Mischung ziehen lassen, die Nudeln später als beschrieben gekocht und kurz vorm Servieren alles vermengt. So waren die Tomaten ein frisches und noch relativ kühles Element in warmen Nudeln. Das fand ich sehr lecker so. Kalte Nudeln hätten mir wahrscheinlich nicht so zugesagt. Aber so war es sehr sehr lecker. Sehr zu empfehlen!

12.10.2009 15:03
Antworten
Nussini

Hallo plasa2412 nein, die Tomaten werden nicht angebraten. Die Nudeln werden kurz vor dem Servieren mit den Knoblauch-Tomaten vermengt, sind dann noch lauwarm. LG

12.10.2009 19:42
Antworten