Backen
Dessert
Europa
Italien
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Italienischer Zitronenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 66 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 14.02.2008



Zutaten

für
300 g Mehl
150 g Zucker
1 Ei(er)
1 Eigelb
100 g Butter
2 Ei(er)
6 EL Zucker
2 Zitrone(n)
1 TL Butter
Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Aus Mehl, Zucker, Ei, Eigelb und Butter einen Mürbeteig kneten und 2 Teigscheiben herstellen. Den Teigboden in eine gefettete Springform legen.
Jetzt die Zitronenschale abreiben und den Saft auspressen. Für die Zitronencreme die Eier mit der Butter und dem Zucker mischen. Die Schale und den Zitronensaft zugeben. Alles in einer Bainmarie (Wasserbadtopf) auf kleiner Flamme erhitzen, bis die Creme beginnt, fest zu werden.
Die Creme auf den Teigboden geben und mit dem Teigdeckel verschließen.
Bei ca. 200°C Heißluft 30 Minuten backen. Nach dem Abkühlen mit reichlich Puderzucker bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DanielaAdrian

Der Beste Zitronenkuchen den es gibt. Danke für dieses Rezept.

16.08.2019 20:30
Antworten
Ulli1950

Geht das auch mit Ober/Unterhitze? Wenn ja, mit welcher Einstellung? Ich danke schon mal. Liebe Grüße Ulli

24.07.2019 14:03
Antworten
Solaria85

Für gewöhnlich einfach ca. 20 °C auf die Backtemperatur drauf schlagen.

12.08.2019 12:35
Antworten
PePie

Ein toller, schneller Kuchen...zitroniger geht es kaum...ich habe den Teig für den Deckel nicht können ausrollen und daher daraus Streusel gemacht...war optisch auch nett. Danke für das Rezept...🌺👍👍

21.07.2019 09:22
Antworten
lapama

Schon oft gebacken. Kommt immer gut an. Super lecker. Als Tipp: ich drücke die untere Teigplatte einfach mit den Fingern in der Form platt und mache auch keinen Rand. Dann kommt die creme drauf. Die obere Teigplatte reibe ich an der groben Seite der Reibe und streue diese Stückchen einfach drüber. Das verläuft dann beim Backen zu einer geschlossenen Kuchendecke. Zwar nicht glatt, sondern eher wie ein Streuselkuchen. Dafür wird es schön knusprig und mit Puderzucker drauf sieht es auch optisch top aus.

19.06.2019 12:36
Antworten
eva85

Weiß ich nicht, hab ich noch nicht ausprobiert. Aber ich glaube frisch schmeckt der am Besten. Probier´s doch mal aus und sag dann hier Bescheid.

14.03.2008 11:11
Antworten
cheflöwe

wahnsinn! man darf sich vom äußeren nicht täuschen lassen.typisch italienisch. schmeckt aber umso besser, großes lob!

20.04.2008 18:55
Antworten
eva85

Nein

22.03.2008 20:17
Antworten
dreichert1

muß der teig nicht gekühlt werden

22.03.2008 15:36
Antworten
eva85

Den Kuchen kann man auch gut 2 Tage vorher backen und kalt stellen.

15.02.2008 18:53
Antworten