Italienischer Zitronenkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (81 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.02.2008 3264 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Mehl
150 g Zucker
1 Ei(er)
1 Eigelb
100 g Butter

Für die Füllung:

2 Ei(er)
6 EL Zucker
2 Zitrone(n)
1 TL Butter
Puderzucker zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
3264
Eiweiß
57,36 g
Fett
119,83 g
Kohlenhydr.
478,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Aus Mehl, Zucker, Ei, Eigelb und Butter einen Mürbeteig kneten und 2 Teigscheiben herstellen. Den Teigboden in eine gefettete Springform legen.

Für die Füllung die Zitronenschale abreiben und den Saft auspressen. Für die Zitronencreme die Eier mit der Butter und dem Zucker mischen. Die Schale und den Zitronensaft zugeben. Alles in einer Bainmarie (Wasserbadtopf) auf kleiner Flamme erhitzen, bis die Creme beginnt, fest zu werden.
Die Creme auf den Teigboden geben und mit dem Teigdeckel verschließen.
Bei ca. 200°C Heißluft 30 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen mit reichlich Puderzucker bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Biwo2813

Ein echt leckerer Kuchen, mal was anderes als gewöhnlicher Zitronenkuchen. Ich habe, nachdem ich die Kommentare gelesen habe, dem Teig etwas Wasser zugefügt, so war er nicht Krümel und ließ sich gut ausrollen, ist auch nicht gerissen. Weil ich noch eine dritte zitrone hatte, habe ich die auch zur füllung getan und enzsprechend zucker dazu. Temperatur habe ich bei 200 Grad gelassen, allerdings ober und unterhitze. War perfekt.

23.04.2022 17:54
Antworten
NelaInTheSky

Der Kuchen ist an und für sich super geworden, wurde hochgelobt und ging restlos weg. Allerdings ist der Deckel beim backen ziemlich hochgegangen und hat eine große Blase geworfen. Außerdem ist er beim Schneiden gebrochen. Hab den Kuchen solange wie im Rezept stand gebacken. Weiß jemand, woran das liegen könnte?

03.04.2022 14:33
Antworten
Wapolga

Hallo, kann man den Kuchen auch ohne Teigdeckel machen, also quasi als Tarte? Das Rezept sieht super aus, ich möchte es gerne morgen ausprobieren. LG

03.04.2022 00:24
Antworten
Eva-Stingl

Einfach zu machen, ABER 200° 30 Minuten bei Umluft ist eine Frechheit. Unter 15 Minuten war alles verbrannt. Also Vorsicht ...

16.01.2022 14:43
Antworten
Yvonneke

Würde diesen Kuchen gerne am nächsten Sonntag machen weiß aber nicht welchen Durchmesser die Springform haben muss?! Hoffe da kann mir jemand weiterhelfen!!! Danke!

07.06.2021 15:23
Antworten
eva85

Weiß ich nicht, hab ich noch nicht ausprobiert. Aber ich glaube frisch schmeckt der am Besten. Probier´s doch mal aus und sag dann hier Bescheid.

14.03.2008 11:11
Antworten
cheflöwe

wahnsinn! man darf sich vom äußeren nicht täuschen lassen.typisch italienisch. schmeckt aber umso besser, großes lob!

20.04.2008 18:55
Antworten
eva85

Nein

22.03.2008 20:17
Antworten
dreichert1

muß der teig nicht gekühlt werden

22.03.2008 15:36
Antworten
eva85

Den Kuchen kann man auch gut 2 Tage vorher backen und kalt stellen.

15.02.2008 18:53
Antworten