Salat mit warmem Ziegenkäse und Himbeeren


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 13.02.2008 178 kcal



Zutaten

für
2 Köpfe Salat (z.B. Batavia, Eichblatt)
200 g Himbeeren, (frische)
8 kleine Käse (Ziegenkäse), mild
100 g Rucola
4 EL Kürbiskerne
2 TL Beeren, (rosa Pfefferbeeren)
1 TL Rosmarin
1 TL Thymian
2 TL Senf, süßer
2 EL Olivenöl
1 TL Paprikapulver
2 EL Essig, (Himbeeressig)

Nährwerte pro Portion

kcal
178
Eiweiß
8,89 g
Fett
12,09 g
Kohlenhydr.
7,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Rucola und den Salat waschen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Den Salat abtropfen lassen und auf Tellern anrichten, die Pfefferbeeren und die Himbeeren darüber verteilen.

Rosmarin mit Kürbiskernen und Thymian mischen und den Ziegenkäse darin wenden. Im Backofen bei hoher Temperatur ca. fünf Minuten grillen.

Die Dressingzutaten verrühren, über dem Salat verteilen und den warmen Ziegenkäse darauf anrichten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Natascha8408

Super, super lecker! Ich liebe solche Kombi Salate. Die Kombi mit den Gewürzen auf dem Käse sowie dem Dressing (ruhig etwas mehr machen :-) )passen herrlich zusammen. Damit die Gewürze besser "kleben" hab ich etwas Honig auf die Käsetaller getan. Ich hatte nur Rucola und zusätzlich frische Feigen. Sehr empfehlenswert, von mir 5***** und in Foto

30.01.2021 18:56
Antworten
ReniK

Den wollte ich schon soooo lange ausprobieren.... Heute gab´s den Salat, der super lecker war. Ich habe noch ein paar Johannisbeeren dazugetan, weil ich nicht ganz so viele Himbeeren hatte. Den Ziegenkäse gab´s mit Schinken umwickelt dazu. Das nächste Mal röste ich etwas mehr Kürbiskerne an. LG ReniK

21.07.2018 17:53
Antworten
Floriderhahn

superlecker und einfach.... 2 mal gemacht und 2 mal toll geworden

27.12.2017 18:10
Antworten
Thresenfee

Optisch war der Salat super, aber irgendwas hat mich gestört. Ich hatte nur Rucola und Radicchio da, vielleicht lag es am Radicchio, dass mich der Geschmack nicht so richtig überzeugt hat. Batavia und Eichblattsalat gab es bei uns leider nicht.

13.09.2014 14:47
Antworten
missoliver

Hallo, klar, das sollte auch gehen :) Weiß nur noch nicht, ob die Kombi mit Himbeeren passt.. VG MissOliver

11.08.2014 09:35
Antworten
endra

also unser geschmack war es leider nicht! optisch ist der salat jedoch der hammer.

23.04.2013 18:50
Antworten
Salzstaengel

Voller Vorfreude und mit einem kleinen kribbeln im Bauch machte ich mich daran, dein Rezept auszuprobieren... Himbeeressig habe ich vorher noch nie benutzt. Und dann noch die große Frage: Himbeeren und Salat, passt das Wirklich?! Und wie das passt! Einfach Herrlich! Der Ziegenkäse ist dann noch das I-tüpfelchen gewesen. Als dankeschön stell ich ein paar Bilder rein :)

15.07.2011 17:56
Antworten
bathenie

hmmmmmm lecker! Ich habe nur anstelle Himbeeren Nektarinen genommen- war super lecker. Der warme Ziegenkäse ist echt ne schöne Idee! Vielen Dank für das Rezept

21.06.2009 00:14
Antworten
evlys

Hallo, ein leckeres Rezept, die Kombination von Ziegenkäse, roten Pfefferbeeren und Himbeeren (aus dem Frost, der Rest der eigenen Ernte) ist mal etwas ganz anderes als die gängige Variante mit Honig und Thymian. Allerdings sah der Salat im Original nicht so kitschig bunt aus, da hat CK bei der Bildbearbeitung wohl etwas zu sehr aufgehellt :-((. Danke für das Rezept Grüße Evlys

06.05.2008 22:10
Antworten
missoliver

Hi Evlys! Vielen Dank für deinen netten Kommentar und das super schöne Bild :-) Freut mich sehr, dass dir das Essen geschmeckt hat :-))) Viele Grüße MissOliver

07.05.2008 09:04
Antworten