Eintopf
Hauptspeise
Party
Rind
Schmoren
Schwein
Silvester
spezial
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gulaschsuppe

feurige Mitternachtssuppe zu Silvester und anderen Gelegenheiten

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 13.02.2008



Zutaten

für
1 ½ kg Gulasch (1/2 Rind, 1/2 Schwein)
1 kg Kartoffel(n)
2 Dose/n Kidneybohnen
1 Dose Tomatenmark, (ca. 4 - 6 Esslöffel)
6 Zwiebel(n) (möglichst rote)
2 Paprikaschote(n), rote
4 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Suppengrün (Sellerie, Porree, Möhren)
4 Liter Rinderbrühe
2 Tasse/n Wein, rot
Butterschmalz
Salz und Pfeffer
Worcestersauce
Mehl
Chili
Paprikapulver, scharf und edelsüß
Kümmel
Majoran
Tabasco
Tomatenketchup
Lorbeerblatt
Schlagsahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Gulasch in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehen klein hacken und alles mit dem geputzten und geschnittenen Suppengrün in etwas Butterschmalz in einem Topf kräftig anbraten. Mit etwas Mehl bestäuben, Tomatenmark dazu geben, mit Rotwein ablöschen und etwas Rindfleischbrühe dazu geben. Alles auf leichter Flamme köcheln lassen, bis das Gulasch fast gar ist.

Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Paprika in sehr kleine Stücke schneiden. Die noch vorhandene Rindfleischbrühe in einem großen Topf erhitzen, die Kartoffeln und die Paprika dazu geben. Das Lorbeerblatt dazu geben. Ca. 15 Minuten kochen und dann den Gulaschtopf dazu geben. Weiter kochen, bis die Kartoffeln und das Fleisch gar sind. Die Kidney-Bohnen abgießen und dazu geben. Mit den Gewürzen abschmecken und je nach gewünschter Festigkeit und Geschmack noch Brühe, Tomatenmark, Tomatenketchup, Schlagsahne oder Rotwein dazu geben. Das Lorbeerblatt vor dem Servieren entfernen.

Dazu Baguette oder Fladenbrot reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anna0504

Sehr lecker und einfach! Ich habe das Rezept heute nachgekocht. Hatte leider keine Kidneybohnen. Ich habe statt dessen champinongscheiben mit reingetan. Anstatt Chillipulver habe ich mit den Kartoffeln eine Chillischote mitgekocht und sie später entfernt. Es war sehr lecker! 5***** von uns :-)

10.02.2013 19:49
Antworten
hardy1957

Habe die zu meinem Geburtstag in einer Brottasse serviert - ist bei meinen Gästen super angekommen.

27.10.2011 22:38
Antworten
bakshish

Wir haben das Rezept 1:1 nachgekocht und es war wirklich lecker. Werden nächstes Mal direkt eine größere Menge zubereiten, damit sich die ganze Kleinschneiderei der Zutaten besser rentiert. Trotzdem, sehr zu empfehlen!

09.06.2011 20:55
Antworten