Quarkstollen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 13.02.2008



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
200 g Zucker
2 Ei(er)
250 g Quark (Magerquark)
1 kl. Flasche/n Butter-Vanille-Aroma
1 kl. Flasche/n Aroma (Zitrone)
125 g Butter, weiche (Zimmertemperatur)
200 g Rosinen, über Nacht in Rum eingelegte
120 g Mandel(n), gehackte oder gestiftelte
½ Pkt. Zitronat
½ Pkt. Orangeat
Mehl für die Arbeitsplatte
etwas Butter, zerlassene, zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Die Aromen und den Quark dazugeben. Danach Mehl und Backpulver unterrühren und gut durchkneten. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche auseinanderdrücken und die abgetropften Rosinen, Mandeln sowie Zitronat und Orangeat einkneten. Evtl. etwas mehr Mehl einkneten. Aus dem Teig einen Stollen formen und auf ein vorbereitetes Backblech geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 1 Stunde backen. Im ausgeschalteten Ofen noch etwas ruhen lassen. Danach mit etwas zerlassener Butter bestreichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

OMA1955

Heute das Rezept zum 1.Mal probiert. In 3 verschiedene Formen gefüllt. Auch habe ich Sultaninen und Cranberries genommen. Mit Ober/Unterhitze gebacken.

10.12.2021 18:13
Antworten
He-fe

Ich habe aus dem Teig 2 kleinere Stollen gebacken und nach einer Stunde war er auch ausgebacken. Anstatt Zitrone habe ich Bittermandel Aroma verwendet. Zitronat und Orangeat habe ich mit der Mulinette ganz klein gemalen, weil ich den Geschmack gerne mag, aber nicht die großen Stücke. Habe aus Alufolie einen Rahmen um den Stollen gelegt und so hat er auch schön seine Form behalten und ist nicht ausgelaufen. LG He-fe

25.11.2020 23:40
Antworten
Horros

Also, eine Stunde sind definitiv zu wenig. Habe den Stollen jetzt 70 Minuten im Rohr und er ist mittig noch glitschig ( Stäbchenprobe). Würde mich interessieren, ob bei Ober/Unterhitze oder Umluft gebacken. Riechen und Ausschauen tut er schon mal gut. Wenn fertig, dann kommt Foto.

17.11.2016 16:41
Antworten
yvonnenietsch81

Ich habe zusammen mit einer Freundin den Stollen in 20 facher Ausführung gebacken. wir und die beschenkten waren begeistert...haben aber statt butter vanille aroma. ..bittermandelaroma genommen. Diesen Stollen gibt es ab sofort jedes weihnachten ☺

05.12.2015 19:50
Antworten
Sim2004

Hallo, dieses Rezept ist echt super! Der Stollen hat einen wirklich tollen Geschmack, so wie eben Stollen schmecken muss. Aber auch bei mir musste er länger im Ofen bleiben. Es hat knapp 80 min. gedauert bis er durchgebacken war. Aber er war schnell zubereitet und wenn man mal keine Zeit oder Lust hat einen Hefestollen zu backen ist er eine echte Alternative! LG Sim2004

15.12.2014 21:11
Antworten
Strickschön

Ich habe nach diesem Rezept meinen Quarkstollen gebacken. Einfach und sehr lecker - Foto kommt noch. Die Backzeit habe ich etwas verlängert (Stäbchenprobe) und beim nächsten Mal, werde ich den Teig teilen und zwei kleinere backen, dann habe ich gleich ein Nikolausgeschenk für die Kinder. Fazit: empfehlenswert Gruß und danke fürs Rezept Carola

25.11.2012 13:25
Antworten