Braten
Camping
einfach
Frucht
Kinder
Schnell
Snack
Studentenküche
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfeltaler

Durchschnittliche Bewertung: 3.27
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 13.02.2008



Zutaten

für
1 Apfel
2 Ei(er)
125 g Mehl
200 ml Milch oder Wasser
etwas Salz
n. B. Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Apfel schälen und Kerngehäuse entfernen. Den geschälten Apfel mit Hilfe eines Gemüsehobels in ca. 0,5 cm - 1,0 cm dicke Schreiben schneiden.

Nun den Teig für den Eierkuchen fertig machen. Dazu Eier mit Mehl, Milch oder Wasser, Zucker oder Salz zu einem Teig verarbeiten (man kann auch eine Fertigmischung vorbereiten).

Eine Pfanne mit etwas Butter oder Öl erhitzen. Nun die Apfelscheibe in den Eierkuchenteig eintauchen und in die Pfanne legen. Den Taler von beiden Seiten goldbraun backen.

Danach einfach nur noch mit etwas Zucker bestreuen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuchen-Traum

Hallo :-) Einfach lecker! Wir essen sie immer in Zucker+Zimt gewälzt und dazu Vanillesoße. So kenn ich es auch noch aus meiner Kindheit. Dein Rezept hab ich gleich gespeichert, vielen Dank!

05.05.2010 16:50
Antworten
Anjoy30

Hallo! Kenne dieses Rezept von meiner Mama und meine kleine Tochter ist vollkommen verrückt danach! Läßt sich simpel zubereiten und schmeckt super!

24.09.2009 18:36
Antworten
050654

Moin, komme leider erst heute dazu, zu schreiben, dass dieses ein tolles einfaches Rezept ist, um Äpfel zu verarbeiten. Wir haben allerdings Zucker und Zimt darüber gestreut. Hat uns gut geschmeckt. L.G. Rieke

07.10.2008 13:55
Antworten