Braten
Fleisch
Hauptspeise
Käse
ketogen
Lactose
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Schwein
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Schweinelachse mit Thymian

Low Carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.3
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.02.2008 1169 kcal



Zutaten

für
600 g Schweinefleisch (Schweinelachse)
2 EL Thymian, frischer, evtl. mehr
3 EL Senf
1 EL Frischkäse mit Kräutern
2 Zehe/n Knoblauch
50 g Feta-Käse oder Ziegenkäse
1 EL Kräuter in Öl oder Pesto
200 ml Weißwein
200 ml Sahne oder Cremefine
Olivenöl
Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
1169
Eiweiß
63,36 g
Fett
91,17 g
Kohlenhydr.
10,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Schweinlachse in zwei dicke Scheiben schneiden und mit einer Tasche versehen, zart klopfen. Kräuterfrischkäse, Knoblauch, Feta-Käse, Senf und Gewürze verrühren. Die Paste mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Fleischtaschen füllen. Mit Zahnstochern verschließen. Die Fleischtaschen würzen und kräftig in Olivenöl anbraten. Anschließend mit der restlichen Paste bestreichen und ab in den heißen Backofen, bei 160 °C Umluft circa 10 - 20 Minuten.

In der Zeit die Soße vorbereiten: Senf mit Thymian in der Pfanne anrösten und mit etwas Weißwein ablöschen. Sahne dazu und etwas einkochen lassen, mit Butter binden. Nochmal abschmecken mit Senf und Thymian.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FortunaBroetchen

Hallo zusammen, wir fanden das Rezept auch sehr gut. Vielleicht etwas irreführend,weil Senf u.s.w. schon in der Masse verwendet wird und dann noch einmal für die Soße aufgeführt ist, aber nicht wirklich in der Rezept Ausführung geschrieben steht wie viel wo gebraucht wird. LG us Kölle FortunaBroetchen

12.01.2013 18:15
Antworten
ejbraun

Super lecker! Und toll für Gäste! Um noch mal auf Low carb zurückzukommen: Natürlich ist dieses Rezept low carb! Und: Man darf bei Low Carb ruhig etwas mehr Fett als üblich zu sich nehmen, da es nicht gespeichert wird! Carb, also Kohlehydrate nehmen sozusagen die Funktion eines Schiffes ein. Ohne Schiff geht das Fett unter und wird praktisch sofort wieder ausgespült (also ganz platt formuliert). Habe 25 Kg damit abgenommen und meine Blut- und Blutfettwerte sind traumhaft wie nie! Werde diese Lammlachse öfters zubereiten (na ja... wen mein Geldbeutel es zulässt... vielleicht probiere ich es auch einfach mal mit kostengünstigem Hächenfilet aus ;-) ) LG, ejbraun

21.09.2012 13:00
Antworten
camouflage165

Ein leckeres Rezept, meine Gäste waren begeistert! LG camouflage165

19.05.2010 13:52
Antworten
koegli

Das Rezept ist low-carb und wirklich lecker. Für eine Diät dennoch ungeeignet - denn auch bei einer Low-Carb-Diät (zumindest in den seriösen Versionen) verwendet man kein Fett in rauhen Mengen. Aber man kann ja selbst bei einer Diät eine Ausnahme machen, nech? :-))

31.01.2012 11:02
Antworten
blondie29

Sorry, aber da ,muss ich widersprechen. Es gibt verschiedene Formen von Low Carb und da ist sehrwohl viel Fett erlaubt. Es geht nicht um Low Fat, das ist was völlig anderes

22.01.2011 22:31
Antworten
lillyss

Sie hat bestimmt gemeint, dass das Rezept für eine Low-Carb-DIÄT nicht vorteilhaft wäre und da muss ich ihr Recht geben, denn die Low-Carb-Diät sieht nicht vor, wenig Kohlenhydrate, dafür aber viel Fett zu essen. Das wär ja auch Quatsch. Das Rezept klingt wirklich gut, werde ich demnächst mal nachkochen!

19.02.2009 11:35
Antworten
Bibifisch

Liebe Chatizia, ich hab das Rezept gestern Abend ausprobiert und war sehr begeistert, vor allem von der "Panade". Was ich beim nächsten mal allerdings anders machen würde ist die Füllung, denn da man am Ende das Fleisch eh mit der Senf-und Frischkäsemasse bestreicht, fand ich es überflüssig da auch noch eine Füllung reinzumachen. War trotzdem super und ich mach es auf jeden Fall bald wieder! Und zu dem oberen Kommentar kann ich auch nur sagen: Wer nicht weiß was Low Carb ist, sollte nichts dazu schreiben... ;o) Liebe Grüße, Jana

27.11.2008 15:13
Antworten
chatizia07

Low Carb ist nicht LOw Fat. Es geht darum wenig Kohlenhydrate zu essen, und Sahne, Butter haben kaum KHs. Und der Wein verkocht eher....

06.03.2008 12:38
Antworten
katzemurna

Also bei Schweinefleisch, Wein, Sahne und Butter kann ich nicht an "Low Carb" glauben.

05.03.2008 15:23
Antworten