Weihnachtliche Glüh - Kirsch - Marmelade


Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 6 kleine Einmachgläser

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (161 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.02.2008



Zutaten

für
2 Gläser Sauerkirschen
¼ Liter Kirschsaft
¼ Liter Wein (Kirschwein)
1 Beutel Glühweingewürz
4 cl Amaretto
1 Zimtstange(n)
500 g Gelierzucker, 2:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Kirschen abgießen und den Saft auffangen. Von dem Saft1/4 Liter abmessen. Das ist der für das Rezept nötige Kirschsaft. Der Rest wird nicht gebraucht.

Kirschen, Saft, Wein und Zimtstange in einem Topf stark erhitzen, aber nicht kochen. Glühweingewürz-Beutel hineinlegen und 15 Min. ziehen lassen. Zimtstange und Glühweingewürz wieder entfernen.

Amaretto dazugeben und die Masse pürieren. Gelierzucker dazugeben, aufkochen und nach Packungsanleitung sprudelnd kochen lassen. (Vorsicht Spritzgefahr! Einen großen Topf verwenden.) Gelierprobe machen und sofort in heiß ausgespülte Gläser abfüllen und fest verschließen. Gläser zum Abkühlen auf den Kopf stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rike60

Tolles Rezept! Hab die Marmelade in der Weihnachtszeit gemacht und bin so begeistert, dass ich jetzt noch mal ne Ladung koche. Hatte nur noch 1 Glas Kirschen und habe statt des 2. Glases statt dessen ein Glas Pflaumen mit dazu genommen. Passte super. Jetzt mache ich sie aber nur mit Kirschen und bin gespannt, ob's noch besser schmeckt. Die Konsistenz war völlig in Ordnung bei mir. Glatte 5 Sterne von mir 😊

19.01.2021 22:37
Antworten
Pingu_81

Ich mache jetzt zum dritten Mal diese mega leckere Marmelade. Hab sie zu Weihnachten verschenkt und als Fruchtmus über SpekulatiusPannaCotta verwendet. Die ist so lecker. Als Wein nehme ich normalen Rotwein und den Amaretto mache ich auch erst ganz zum Schluss rein. Da kommt das Aroma richtig gut durch. Schmeckt absolut top. Selbst mein Mann, der keine Marmelade mag findet sie lecker. Suchtgefahr! Danke für dieses tolle Rezept.

29.12.2020 12:42
Antworten
stefanie_anzlinger

Hallo, ich habe gestern die Marmelade gemacht, allerdings ist sie wahnsinnig flüssig ... gehört das so? Ich habe Gelierzucker 1:1 verwendet 🙄

19.12.2020 08:50
Antworten
Dölli70

Vielen Dank für das Rezept. Ich habe anstelle von Kirschsaft und -wein einen Kirschglühwein verwendet und das Glühweingewürz weggelassen. Hat wunderbar funktioniert und schmeckt seh gut

15.12.2020 19:10
Antworten
janne2304

So, jetzt habe ich sie auch mit Glühwein anstatt Kirschwein gemacht: 2 x Glühweingewürz 1/4 l Kirschsaft und die Hälfte der vorgegebenen Weinmenge ( also 1/8 l) mitgekocht und die andere Hälfte nach der Kochzeit zusammen mit dem Amaretto dazugegeben, püriert und in die Gläser gegeben. Das Ergebnis: den Glühwein schmeckt man sehr gut raus, dafür aber den Amaretto nicht. Da werde ich wohl noch eine dritte Variante probieren müssen 🙃 Die Konfitüre auf Glühweinbasis ist auch super lecker, wenn auch etwas säuerlicher. Ich finde beide Varianten sehr, sehr lecker. Vielen Dank nochmals fürs Rezept.

15.12.2020 15:41
Antworten
lilly2-4

Also dem kann ich garnichzt zustimmen. Hab emich genau an das rezept gehalten und es ist wunderbar geworden. sehr lecker wirklich, wird öfter gemacht beui uns!!!! hallo gaschnu verstehe nicht warum du den saft von 2 gläsern gebraucht hättest, das steht doch so garnicht im rezept.

22.10.2009 12:08
Antworten
gaschnu

nichts für ungut - aber die Menge Flüssigkeit ist schlicht zuviel für 500g Gelierzucker (lt. Hersteller: 1.000g Obst oder 750ml Saft!). Und obwohl ich nur den Saft von einem Glas Kirschen genommen habe, ist es eher ein Brotaufstrich als eine Marmelade geworden. lieben Gruß gaschnu

02.11.2008 19:03
Antworten
tanni130199

Ich glaube du hast das Rezept falsch verstanden. Es war wohl gemeint, dass aus den 2 Gläsern Kirschen der Saft abgesiebt werden soll. Dann nur die Kirschen und 1/4 l vom Kirschsaft. So denke ich war es gemeint.

03.01.2015 12:43
Antworten
Chefkoch_EllenT

Da auch in Kommentaren weiter unten die Menge Saft, die verwendet wird, missverstanden wurde, habe ich das jetzt im Rezept deutlicher gemacht. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

19.11.2017 23:21
Antworten
Grübchen1-lernt-kochen

Habe nun auch mal eine Frage zur der Saft Menge. Im Video wird ja 2x 1/4 Liter Saft verwendet ( 1x von den abgetropften Kirschgläsern und dann nochmals 1x Kirschsaft, ist das denn nun korrekt? Liebe Grüße Kirsten

09.10.2019 15:53
Antworten