Überraschungsei Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

lecker und leicht, kommt bei Kindern und Erwachsenen super an

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (161 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 12.02.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 g Kinderschokolade, geschmolzen
3 TL Kakaopulver
2 Ei(er)
4 Eigelb
150 g Mehl
1 TL Backpulver
4 Eiweiß

Für die Füllung:

400 ml Sahne
250 g Kinderschokolade

Außerdem:

6 EL Johannisbeergelee
4 Überraschungsei(er), mit Inhalt
8 Stück(e) Konfekt (Kinder Schokobons)
100 g Schokoladenraspel, hell und dunkel gemischt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 3 Stunden 15 Minuten
Für die Sahne-Füllung die Sahne unter ständigem Rühren zusammen mit der Schokolade zum Kochen bringen. Abkühlen lassen und am besten über Nacht zum Auskühlen in den Kühlschrank stellen.

Für den Teig die Butter schaumig rühren und nach und nach 75 g des Zuckers, den Vanillezucker, Schokolade, Kakao, Eier und Eigelb hinzugeben. Mehl und Backpulver nach und nach untermischen. Das Eiweiß steif schlagen. Den restlichen Zucker nach und nach unter den Eischnee rühren. Den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben und glatt streichen. Alles bei 150 °C Umluft ca. 30 - 40 Minuten backen.
Den Tortenboden stürzen und erkalten lassen.

Die Schokosahne mit dem Handrührgerät steif schlagen. Den Tortenboden einmal durchschneiden, sodass man dann zwei dünnere Böden hat. Den unteren Boden mit dem Gelee bestreichen und dann einen Teil der Sahne darauf streichen. Den anderen Teil der Sahne benötigt man für die Verzierung. Den oberen Boden darauflegen und vorsichtig andrücken.

Die gesamte Torte mit dem Rest der Sahne bestreichen. Dann alles mit den Schokoraspeln bestreuen. Die Überraschungseier halbieren. Die Hälften, deren Spielzeuginhalt und Schokobons nach Lust und Laune auf der Torte platzieren. Bis zum Verzehr kalt stellen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Backmarie-liebt-kochen

Hallo, ich habe die Torte zum Geburtstag meines Sohnes gebacken. Leider ist sie nicht so gut gelungen, wie ich erhofft hatte. Die Schokoladensahne ließ sich leider nicht aufschlagen, trotz kühler Temperaturen, und auch der Tortenboden war von der Konsistenz nicht ideal. Sehr fest und für unseren Geschmack zu süß. Mit viel Deko konnten wir zumindest optisch etwas wett machen, geschmacklich war das Ergebnis zwar essbar, aber nicht so gelungen wie andere Torten, die ich sehr erfolgreich gebacken habe.

05.02.2023 14:31
Antworten
Küchenfee_Mela

Hallo habe gestern die Torte gebacken und alle waren begeistert von der Torte. Einzigste Beschwerde war das es ja pures Hüftgold ist:)

17.01.2022 14:04
Antworten
kiki_tittelbach

Meine Töchter möchten gerne diese Torte ausprobieren. Welche Größe muss die Backform haben?

12.01.2022 15:15
Antworten
Angel001

Hab die Torte für meinen Neffen gemacht. War sehr begeistert 🎊

08.11.2021 19:52
Antworten
mosterfe

Geschmacklich okay, sehr mächtig

30.09.2021 21:12
Antworten
jzillikens

*****Sterne Einfach super, danke für dieses Rezept!

29.09.2009 17:48
Antworten
Frülein

hallo, möchte die torte gerne machen und bin mir jetzt nicht sicher, meinst du mit kinderschokolade diese rippen mit der milchfüllung drin?? danke im voraus lg babsi

04.02.2009 13:29
Antworten
SilviaMinn

Hallo Babsi Ja ich habe die Kinderriegel genommen. Viel Spaß beim ausprobieren. LG Silvia

04.02.2009 21:20
Antworten
SilviaMinn

Hallo Haben gestern die Torte zum Geburtstag meines jetzt 6 jährigen Sohn gemacht. ich fand sie einfach super. Lieben Dank für das tolle Rezept. Hab sie mal fotografiert. Hoffe das Bild wird hier eingestellt. Liebe Grüße Silvia

27.12.2008 20:15
Antworten
gabrilea

Hab die Torte zu Allerheiligen für mein Patenkind gebacken. Sie war sehr begeistert (schon allein vom Namen, aber auch vom Geschmack)! Der Boden ist super locker und schmeckt super, die Creme kam bei den anderen Familienmitgliedern auch sehr gut an, nur mir war sie etwas zu sahnig. Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich generell keine Creme-Torten mag. Auf der halben Torte habe ich Probeweise kleine Ü-Eier-Schokostückchen in die Füllung gemischt, was dem ganzen zusätzlichen Schoko-Geschmack und noch mehr Pepp verliehen hat. danke für das super Rezept! Gabrilea

06.11.2008 14:43
Antworten