Gebratene Leber mit Zwiebelhaube


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 12.02.2008



Zutaten

für
3 Scheibe/n Leber(n) vom Schwein, große
6 große Zwiebel(n), in Ringe schneiden
etwas Mehl
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Leberscheiben in Mehl wälzen und in Öl durchbraten, rausnehmen und warm stellen.
Danach Zwiebeln schön anrösten.
Die Leber auf dem Teller anrichten und die Zwiebeln darüber geben.
Dazu schmeckt Püree oder Reis und ein Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ginamai

Hatte zwar Rinderleber, hat aber auch geschmeckt, muss nur etwas länger braten. Zwiebeln brate ich immer zeitgleich in einer extra Pfanne.

02.02.2021 14:41
Antworten
KochKurtD

War sehr lecker, aber ich schließe mich meinen Vorrednern an, dass es eigentlich bei den Zutaten und bei der Zubereitung nicht unerwähnt bleiben sollte, dass man nach dem Braten die Leber mit Pfeffer und Salz würzt.

23.09.2018 11:38
Antworten
küchen_zauber

Soooo lecker! Allerdings habe ich die Kalbsleber und Zwiebeln in Butter gebraten, gibt einfach viel besseren Geschmack. Natürlich hinterher mit Salz und Pfeffer gewürzt. Ich habe beides gleichzeitig gebraten, dann musste ich nichts warm stellen. Dazu gab es einen tollen Wintersalat. Ein schönes low carb Essen. Foto ist auch auf dem Weg. LG

07.03.2018 19:43
Antworten
schnucki25

sehr lecker und unter der Woche mal schnell gemacht. LG

01.11.2016 08:11
Antworten
Herdquäler

Hallo susili101! Genau wie FlowerBomb schreibt: "gute alte Hausmannskost"! Leider darf es das nicht allzuoft geben :( Viele Grüße! Der Herdquäler

19.05.2016 15:36
Antworten
Sanne7

Hallo! Ich brate die Zwiebeln als erstes in der Pfanne gut braun, nehme sie raus, brate die Leber und gebe die Zwiebeln kurz vor Ende der Garzeit zu der Leber wieder in die Pfanne. Die Zwiebeln sind ruck zuck wieder warm! Dazu gibt es selbstgemachtes Apfelmus und Kapü. Echt lecker! Leider ißt das außer mir keiner. LG Sanne

27.04.2008 00:18
Antworten
susili101

Hallo dura, schmeckt auch lecker mit Äpfeln.....ich brate ein paar Scheiben einfach superlecker

06.03.2008 18:46
Antworten
dura

Hallo susili101! Es gab heute "deine Leber"allerdings auch in zwei Pfannen, zur Leber habe ich noch Äpfel gelegt! Sooo lecker!!!!!!!!!!!

06.03.2008 18:34
Antworten
susili101

Hallo Knusperelfe, zuerst möchte ich mich für Deine Bewertung und Kommentar bedanken. Man soll ja nicht soviel Innereien essen, aber alle 2 Monate muss ich es auf den Tisch haben. LG Susili

26.02.2008 17:02
Antworten
knusperelfe

Hallo, lecker, lecker, lecker. Ich hatte das seit ewigen Jahren nicht mehr gegessen- gab es früher bei meiner Mutter immer. Allerdings hab ich Zwiebeln und Leber parallel zueinander in zwei Pfannen gebraten, damit die Leber beim "warten" auf die Zwiebeln nicht zäh wird. Leckeres Püree dazu und etwas gebräunte Butter- danke, das du mich daran erinnert hast. Gruß Knusper

26.02.2008 14:36
Antworten