Französische Birnentarte


Rezept speichern  Speichern

Tarte aux Poires

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.02.2008



Zutaten

für
200 g Mehl,feines
100 g Butter, kalte
Salz
2 EL Wasser, eiskaltes
150 ml Crème fraîche
150 g Zucker
2 Ei(er), getrennt
1 Vanilleschote(n), davon das Mark
75 g Mandel(n), gemahlene
5 Birne(n), reife

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Aus Mehl, Butter, Wasser und 1 Prise Salz einen Mürbeteig herstellen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Eigelb mit dem Zucker und dem Vanillemark verrühren. Crème fraîche und Mandeln hinzufügen. Eiweiß mit 1 Prise Salz zu sehr steifem Schnee schlagen und unter die Mandelmasse heben.

Mit dem Mürbeteig eine gefettete Tarteform auskleiden. Die Birnen schälen, entkernen, in Spalten schneiden und gleichmäßig auf dem Teig anordnen. Mit der Mandelmasse bedecken.

Die Tarte im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sarahsick

Sehr lecker und unkompliziert, hatte keine Creme Fraiche daheim und habe deshalb Joghurt und Sauerrahm verwendet, schmeckt wirklich sehr gut! Ich mag es süß, daher find ich die Zuckermenge gut, wenn es jemand weniger süß mag reicht sicher auch weniger Zucker.

05.10.2019 16:43
Antworten
LindaLee

Bereits mehrfach gebacken und immer wieder sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich mache meist einen ganzen Becher Crème fraiche in den Belag um keine Reste zu produzieren. Dadurch wird er etwas matschiger, geschmacklich aber immer noch super. Bei uns mögen auch alle die Mischung aus ungesüßtem Teig und eher süßem Belag. Ich nehme jeweils eine Hälfte weißen und braunen Zucker.

28.10.2018 18:16
Antworten
LindaLee

Bereits mehrfach gebacken und immer wieder sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich mache meist einen ganzen Becher Crème fraiche in den Belag, was ihn etwas "mat

28.10.2018 18:12
Antworten
necka

Habe das Rezept mit nur 100 g braunem Zucker gemacht. Einfach himmlisch!!

21.10.2017 22:09
Antworten
Fnsnic

Ich habe ein Foto reingestllt....leider konnte ich die Kamera nicht so schnell zücken , wie der Kuchen (fast ) weg war 😊

27.08.2017 21:18
Antworten
alexandradugas

Hallo, kann man auch Birnen aus der Dose nehmen? Lg Alex

24.11.2009 16:08
Antworten
terrorkitty

Hallo, hab ich noch nie probiert, kann man aber bestimmt, nur sind die aus der dose ja noch süßer als frische und deshalb würde ich auf jeden fall etwas zucker im guss weglassen.. gutes gelingen wünscht *terrorkitty

24.11.2009 17:15
Antworten
-kitchenqueen-

Ich habe heute die Tarte gebacken und auch für meinen Geschmack ist sie zu süß, dennoch finde ich sie lecker und werde in Zukunft einfach weniger Zucker nehmen und die Zutaten etwas abändern.

01.11.2009 14:17
Antworten
schläckmüli

Der Kuchen ist mir als einer meiner ersten gelungen! Also auch für Backlaien geeignet. Für meinen Geschmack allerdings war der Guss ein wenig zu süss und der Mürbeteig zu wenig gesüsst. Habe noch Mandelspliter auf die Torte gestreut, hat ihr sehr gut getan. Das Rezept ist weiter zu empfehlen, meiner wählerischen Familie hats jedenfalls geschmeckt.

03.03.2008 20:54
Antworten
DieRomanta

Halli hallo,haben gestern mit Freunden französisch gekocht und als Dessert deine Tarte gemacht, sie war superlecker und auch schnell gemacht !!! Ist gespeichert und unsere Freunde haben das Rezept auch mitgenommen. Wird es sicher noch öfter bei allen geben :-))) Liebe Grüße Eve

16.02.2008 14:15
Antworten