Eier oder Käse
Gemüse
kalt
Resteverwertung
Salat
Snack
Sommer
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Arabischer Gemüse - Salat mit gebackenem Ziegenkäse

Sommerliche Vorspeise oder kleiner Mittags-Snack

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.02.2008



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), grün (ca. ein Drittel der Schote)
1 Paprikaschote(n), gelb (ca. ein Drittel der Schote)
1 Paprikaschote(n), rot (ca. ein Drittel der Schote)
1 m.-große Karotte(n)
1 Tomate(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Frühlingszwiebel(n)
1 kl. Bund Koriandergrün
1 kl. Bund Petersilie
1 kl. Bund Dill
1 kl. Bund Minze
1 Chilischote(n), rote
3 EL Olivenöl
1 Limette(n)
½ Avocado(s)
4 kleine Käse, (runde Ziegenkäse)
2 EL Öl, (Kürbiskernöl)
2 TL Honig, (Pinien- oder anderer)
einige Cherrytomate(n) zur Dekoration
½ Salatgurke(n)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die grüne, rote und gelbe Paprika in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden. Die Karotte schälen, waschen und ebenfalls in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden. Die Salatgurke waschen und ebenfalls in ca. 0,5cm große Würfel schneiden. Die Tomate waschen und ebenfalls in ca. 0,5cm große Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken. Die Chilischote waschen, von den Kernen befreien und ebenfalls sehr fein hacken. Die Frühlingszwiebel säubern und in sehr feine Scheiben schneiden. Die Kräuter waschen und fein hacken.
Die Gemüsewürfel in einer Schüssel vermengen. Den Knoblauch, Chili, die Frühlingszwiebel und Kräuter dazu geben und gut vermischen. Die Limette auspressen und etwas von der Schale abreiben. Das Olivenöl mit dem Limettensaft- und Schale und Salz & Pfeffer verrühren, und zu dem Gemüse geben. Gut vermischen. Die Avocado würfeln und zum Schluss unterheben.

Die Ziegenkäse in eine Auflaufform auf Backpapier legen und mit dem Kürbiskernöl und Honig bestreichen. Bei 180 Grad Umluft backen, bis er leicht zerläuft.

Den Salat auf Tellern verteilen und den Ziegenkäse in der Mitte arrangieren. Mit ein paar Minz- und Korianderblättchen und Cherrytomaten garnieren. Ein paar Tropfen Kürbiskernöl und Honig am Rand verteilen.

Dazu kann man ein paar Scheiben Brot in Streifen geschnitten und in etwas Olivenöl angebraten reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kitchenqueenforever

Ein leckeres Rezept, danke dafür! Bei uns kommt auf den Ziegenkäse noch etwas mehr Honig, dann schmeckt es uns einfach besser.

31.12.2017 12:45
Antworten
Fly-Baby

Super leckeres Rezept! Den Käse habe ich entgegen dem Eindruck, den die Bilder vermitteln, nicht in Scheiben geschnitten sondern die "Rädchen" komplett backen. Endstücke eignen sich besonders gut, da sie nicht so stark verlaufen

26.09.2016 20:27
Antworten
alepla

Ein vorzügliches Rezept! Sehr lecker! Gratuliere! Dennoch habe ich etwas zu beanstanden, was nichts mit dem leckeren Rezept zu tun hat - nämlich die Rechtschreibung. Der Korrektheit und Ästetik halber... ;-) Im Titel steht "... Gemüse - Salat". Laut Rechtschreibreform dürfen zusammengesetzte Wörter (Komposita) durch einen Bindestrich getrennt werden, dies aber ohne Leerzeichen dazwischen. Also korrekt geschrieben soll es "Gemüsesalat" (empfohlen) oder alternativ dazu "Gemüse-Salat" (ohne Leerzeichen). Bitte berichtigen ;-) L. G.

26.09.2013 14:10
Antworten
Arivor

Hallo, das ist ein fantastisches Rezept. Sehr schnell gemacht und sehr lecker. Der Salat schmeckt auch ohne den Ziegenkäse sehr gut, aber mit noch besser! Ich habe die Frühlingszwiebeln aus Mangel an denselben durch Lauch ersetzt. Mein einziges Problem war, dass der Ziegenkäse beide Male viel zu sehr verlaufen ist - man muss wohl eine festere Variante wählen. Gruß Arivor PS: Die angegebenen Portionen scheinen eher als Beilage gedacht zu sein, man sollte also wirklich noch Brot oder Bratlinge dazu reichen, wenn es eine Hauptspeise werden soll.

09.12.2012 19:07
Antworten
TantePü

... auch lecker wenn auf den Ziegenkäse etwas Quittengelee tut - Super Idee - Danke! Tante PÜ

25.02.2011 18:15
Antworten
Zitrönsche

Hallo, die grüne Farbe kommt vom Kürbiskernöl ;-)

12.12.2015 11:39
Antworten
Käferblau

Hi Wüstensohn, super, daß Du Dich dran versucht hast...! Tja,..das mit dem "grünlich"??? Weiß nicht - habe ich nicht soo drauf geachtet! Aber vielleicht?? Durch das Kürbiskernöl..! Liebe Grüße, Sandra

04.02.2009 08:17
Antworten
Wüstensohn

Sehr lecker - Fotos folgen ;-) Die Kombi mit dem leicht geschmolzenen Ziegenkäse ist super! Ist es normal, dass der Ziegenkäse leicht grün ist, wenn er nach dem Überbacken aus dem Ofen kommt? Sah etwas befremdlich aus, tat dem Geschmack aber keinen Abbruch. Danke für das Rezept!

03.02.2009 22:20
Antworten