Asien
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asiatisches Hähnchen - Curry

..schmeckt, wie beim guten Asiaten

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.02.2008 290 kcal



Zutaten

für
2 Schalotte(n)
1 Stück(e) Ingwer (daumendick, ca. 2 cm)
3 EL Öl, (Keimöl oder Sesamöl)
1 EL Currypaste, grüne
400 ml Kokosmilch
250 ml Geflügelbrühe
1 kl. Dose/n Mais
2 Zucchini, (je nach Größe)
3 Hähnchenbrustfilet(s) (insgesamt ca. 400 - 450 Gramm)
1 Stück(e) Limette(n), Bio- (oder 3 EL Limettensaft)
1 große Chilischote(n), rote
½ Bund Basilikum, (Thai-)
½ Bund Koriandergrün
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Schalotten und Ingwer schälen und fein hacken. In 1 1/2 EL Öl in einem Topf glasig dünsten. Dann die Currypaste einrühren und mit Geflügelbrühe und Kokosmilch aufgießen. 15 Minuten köcheln lassen.

Die Hähnchenfilets in Streifen schneiden, im restlichen Öl nur von einer Seite scharf anbraten und dann in den Topf mit der Kokosmilch und den anderen Zutaten geben.
Den Mais abtropfen lassen und ebenfalls in den Topf geben. Alles bei milder Hitze 15 Minuten ziehen lassen.

Die Limette heiß waschen und die Schale mit einem Zestenreißer in feinen Streifen abschälen. Die Frucht auspressen und den Saft mit den Schalenstreifen in den Eintopf rühren.

Die Zucchini waschen und in kleine Stücke (Rauten) schneiden; ggf. Kerne aus der Mitte entfernen (dann bleibt's knackiger). Die Zucchinistücke die letzten 5 Minuten mit in den Eintopf geben und mit ziehen lassen.

Chilischote entkernen, waschen und in schmale Ringe schneiden. Thai-Basilikum und Koriander waschen und Blättchen abzupfen. Ggf. noch etwas klein schneiden (nicht hacken!).
Das Curry mit Salz (wichtig) und Pfeffer abschmecken.
Dann die Kräuter und die klein geschnittene Chilischote in den Eintopf und ab auf die Teller.

Dazu passen asiatische Nudeln oder Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sunrising9

jamjam, suuuuper lecker!!! ;-)

03.05.2011 17:39
Antworten
Vivimaus

Hallo, habe dieses Gericht gestern gekocht und es hat uns gut geschmeckt. Ich koche und esse sehr gerne asiatisch. Die grüne Currypaste hatte ich bis gestern noch nicht ausprobiert - die war schon ganz schön scharf, aber man konnte es trotzdem gut essen. In diesem Sinne, vielen Dank für das leckere Rezept. Gruß Vivimaus

23.09.2008 11:09
Antworten