Backen
Dessert
Europa
Griechenland
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Griechische Mandelrolle

Kormos Amigdalou

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.02.2008 200 kcal



Zutaten

für
8 Blatt Teig (Filloteig)
200 g Mandel(n), geriebene
100 g Mandel(n), gehackte
50 g Butter
250 g Zucker
3 Ei(er)
1 Zitrone(n)
2 EL Semmelbrösel und 2 EL Zucker
4 EL Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
In einer Schüssel die gehackten und die geriebenen Mandeln vermischen, 2 EL gehackte Mandeln zum Bestreuen der fertigen Rolle aufheben. Die Semmelbrösel, 2 EL Zucker und 1 EL Zimt mit in die Schüssel geben, 2 Eier darüberschlagen und alles gut vermischen.

Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Butter zerlassen.

Auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche oder ein Küchentuch das erste Filloblatt legen und gut mit zerlassener Butter einstreichen. Das zweite Blatt darauf legen und wieder mit Butter bestreichen, ebenso die anderen Blätter, bis alle aufgebraucht sind.

Jetzt die Mandelfüllung auf den Teigblättern glatt ausstreichen und den Teig einrollen. Die Rolle mit Eigelb bestreichen und in einer mit Wasser besprenkelten Form 30 Minuten backen.

Für den Sirup 500 ml Wasser mit 250 g Zucker zum Kochen bringen. Den restlichen Zimt dazugeben und den Sirup ca. 15 Minuten kochen, dann die Zitrone auspressen und den Saft dazugeben.

Die Rolle mehrmals mit der Gabel einstechen und mit dem Sirup übergießen. Zuletzt noch mit den gehackten Mandeln garnieren und eine halbe Stunde durchziehen lassen.


Tipps: Statt Filloteig kann man auch Blätterteig verwenden, dann aber nur die Hälfte der angegebenen Menge, da Blätterteig viel dicker ist. Besser schmeckt es mit dem Filloteig.

Die Mandelrolle unbedingt gut mit dem Eigelb einstreichen, da der Filloteig sehr dünn ist und sonst leicht reißt. Schmeckt zwar gleich gut, sieht aber nicht so schön aus.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heike50374

Hallo, insgesamt hat uns dieses Dessert sehr gut geschmeckt, allerdings wars etwas trocken. Ich werde beim nächsten Mal einfach weniger Teigblätter nehmen und die Marinierzeit etwas verlängern. Danke für die Anregung, Heike

07.08.2012 11:57
Antworten