Ofennudeln mit Tomatensauce


Rezept speichern  Speichern

rustikal, einfach und superlecker!

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.02.2008



Zutaten

für
200 g Nudeln
300 ml Milch
3 Ei(er)
Salz und Pfeffer, Muskat
2 EL Paniermehl

Für die Sauce:

1 Dose Tomate(n), passierte
2 EL Butter
1 Zwiebel(n)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen und dann in eine Auflaufform geben. Milch und Eier mit Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen und über die Nudeln gießen. Das Paniermehl darüberstreuen und den Auflauf ca. 30 Minuten bei 200°C (Ober-/Unterhitze) backen.

Für die Tomatensauce die passierten Tomaten, die Butter und das Salz in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Zwiebel schälen, halbieren und in die Sauce geben. Nun lässt man die passierten Tomaten auf kleinster Flamme so lange köcheln, bis der Auflauf fertig ist. Vor dem Servieren die Zwiebel entfernen.

Jede Portion des Auflaufs mit Sauce übergießen und servieren.

Mit einer großen Schüssel buntem Salat dazu werden auch bis zu 4 Personen satt. Ein schönes Rezept für Familien mit Kindern.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

laborantin

Hier noch ein paar Tipps: - etwas leckerer schmeckts, wenn man einen Teil der Milch durch Sahne ersetzt - die Paniermehlmenge von 2 EL ist keine Pflicht, es sollte nur ganz wenig drauf gestreut werden, da es sonst hinterher zu stark bröselt - für die Soße verwende ich 1 TL Salz, das finde ich für 400ml passierte Tomaten perfekt, ist aber natürlich Geschmackssache - die Zwiebel kann auch gehackt werden oder durch Zwiebelpulver ersetzt werden, wenn mal keine Zwiebeln im Haus sind Für weitere Tipps bin ich immer dankbar.

28.02.2008 17:51
Antworten