Backen
Deutschland
Europa
Kuchen
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kalter Hund

Originalrezept meiner Mutter. Schmeckt superlecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 08.02.2008



Zutaten

für
250 g Kokosfett
180 g Puderzucker
2 Ei(er)
40 g Kakaopulver
1 Prise(n) Salz
1 EL Kaffee, löslicher
2 EL Walnüsse, fein gehackt
24 Keks(e)
15 Walnüsse für die Garnierung

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten Kalorien pro Portion ca. 5080 kcal
Kokosfett in einem Topf zerlassen und abkühlen lassen.
Die Eier mit Puderzucker und Salz schaumig rühren. Kakao, Instantkaffee und gehackte Walnüsse dazu geben. Vorsichtig das Kokosfett hinein rühren.

Eine Kastenform mit Alufolie auslegen. Kekse und Schokomasse abwechselnd einfüllen. Mit Schokomasse abschließen und mit Walnusshälften garnieren.

In ca. 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blume13

Hallo, ich habe das Rezept als Weihnachtsgeschenk für einen absoluten Liebhaber gemacht. Und es kam sehr gut an. Da ich nicht mehr genügend Walnüsse hatte hab ich Mandelkrokant genommen. Damit habe ich den Formboden ausgestreut und dann die erste Schokoschicht drauf, damit dann nach dem Stürzen schon die Deko drauf ist. Allerdings hab ich dann doch noch Kuvertüre drüber gemacht, um die Macken die durchs abziehen der Alufolie entstanden sind zu verdecken. Nächtes Mal würde ich eher Klarsichtfolie nehmen oder eine Silikonform. Danke & Liebe Grüße Blume13

22.12.2018 16:59
Antworten
Hellen2007

kann man auch die gehackten Walnüsse im Rezept weglassen? oder ist das geschmacklich unbedingt notwendig?

14.05.2017 09:26
Antworten
Kixeroni

zu einem geburtstag (übermorgen) wurde ein kalter hund gewünscht. hab ihn eben mit meinem dreijährigen zubereitet, er konnte gut helfen. ging fix und einfach, die creme ist suuper lecker, gerade durch die kaffeenote. habe nur 140 g puderzucker genommen und einen instant espresso (ein tütchen, etwa ein gestrichener el voll). jetzt steht er abseits zum fest werden. bin schon sehr gespannt! danke für dieses rezept!

07.04.2016 15:55
Antworten
AnnettUlli

Hallo. Ich möchte gerne den Kuchen ausprobieren. Hätte eine Frage zur Form, haben Sie dazu eine Autobackform oder haben Sie die Autoform aus eigener Hand gefertigt? Finde ich nämlich sehr toll. Freu mich sehr über eine Antwort. Danke im Voraus.

26.02.2016 07:42
Antworten
Petra-Angela

@sickitty: Ich antworte dir mal kurz, wenn auch spät: nur das Pulver, also nicht erst den Kaffee kochen.

23.02.2016 22:55
Antworten
bibiagapi

Welches Fett kann man antelle von Kokosfett benutzen? Kann ich hier nirgends bekommen.

08.01.2009 14:48
Antworten
enibas47

Hallo bibigabi, Du kannst auch Kuchenglasur benutzen. Die wird auch fest nach dem Kaltwerden. LG Enibas

08.01.2009 23:18
Antworten
dorset08

Palmin ist die beste Alternative

09.11.2014 07:52
Antworten
flori007

Hallo, der Kuchen ist megastark angekommen! Den werde ich bestimmt öfter machen! Gruß Flori

24.09.2008 21:33
Antworten
Lotusbluete1

Hallo! Also das ist der leckerste kalte Hund, den ich je gegessen habe! :-) Auf die Verzierung mit den Walnusshälften habe ich verzichtet, aber die Walnussstückchen in der Schokomasse und dazu die Kekse schmecken einfach: "SUPERLECKER!!!" Vielen Dank und viele Grüße Lotusblüte

03.04.2008 17:57
Antworten