Braten - Carpaccio


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 08.02.2008 287 kcal



Zutaten

für
1 kleine Zwiebel(n)
3 Fleischtomate(n)
2 EL Balsamico
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 Bund Basilikum
200 g Schweinebraten, kalter
50 g Parmesan, gehobelter

Nährwerte pro Portion

kcal
287
Eiweiß
16,25 g
Fett
22,65 g
Kohlenhydr.
4,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und würfeln. Mit Essig, Öl und Zwiebeln verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.

Den Braten in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden und fächerartig auf Teller legen. Die Tomatenmarinade darüber träufeln und das Ganze mit gehobeltem Parmesan und Basilikumblättchen belegen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Crossover

Ein super Rezept bei dieser Hitze. Lässt sich gut vorbereiten, zieht im Kühlschrank gut durch. Parmesan habe ich vergessen, aber auch nicht vermisst.

25.07.2022 23:53
Antworten
kl_kochbärin

Reste von Roastbeef, was kann ich damit anfangen?? Das Rezept war perfekt dafür, vielen Dank, kommt ins Kochbuch :)

29.05.2020 21:34
Antworten
kittyini

kann mich den Kommentaren nur anschließen. Sehr leckeres Gericht

13.01.2019 09:49
Antworten
Happiness

Hallo Schmeckt ganz wunderbar dieses Carpaccio! Ich habe noch etwas Zucker zu den Tomaten gegeben und ebenfalls mehr Braten (dünn geschnitten) verwendet. Wird bestimmt wieder gemacht! Liebe Grüsse Evi

29.06.2015 11:11
Antworten
Rezeptbuch

Freut mich, wenn das Rezept Anklang gefunden hat. Viel Spaß noch damit! MfG

17.10.2010 19:13
Antworten
jajose

Ein absolut leckeres Essen.!! Ich verwende auch mehr Schweinebraten, weil uns 200g auch zu wenig sind:) Mein Mann war sooo begeistert. Gibt es jetzt öfter Dankeschön

15.10.2010 16:47
Antworten
Rezeptbuch

Hallo ars_vivendi, kleiner Tipp: Dieses Rezept kann man auch aus übriggebliebenem Kräuterbraten mit Tomatenragout (von dem ich auch ein Rezept hier hereingestellt habe) zubereiten! Wers nicht "altbacken" mag, kann es ja auch einfach so machen :-)! Gruß Rezeptbuch

28.12.2009 20:32
Antworten
ars_vivendi

Hallo Kochbuch, dieses Rezept kenne ich auch. Es ist bei mir ein bewährtes, leichtes und frisches Sommergericht. Der Braten sollte dünn (wie Aufschnitt) geschnitten sein. Ich lasse das Fleisch mit der Marinade beträufelt gut durchziehen. Falls keine Reste vorhanden sind, kann man auch auf Bratenaufschnitt vom Metzger zurückgreifen. 200 g für vier Personen sind m.e. auch als Snack zu wenig. Dazu gibt es Ciabatta oder Baguette und einen kühlen Weißwein. Lecker! Gruß ars_vivendi

12.01.2009 07:42
Antworten