Backen
Vegetarisch
Dessert
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Erdbeer - Muffins mit Rhabarberfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.12.2018 386 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl
2 TL Backpulver
50 g Mandel(n), gemahlen
200 g Erdbeeren
4 EL Marmelade, (Rhabarbermarmelade)
1 Ei(er)
140 g Zucker
125 g Butter, weich
250 g saure Sahne

Für die Streusel:

90 g Mehl
50 g Zucker
65 g Butter, weich
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Zitrone(n), die Schale

Nährwerte pro Portion

kcal
386
Eiweiß
5,73 g
Fett
18,36 g
Kohlenhydr.
48,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl, Backpulver und Mandeln vermengen. Ei, Zucker, Butter und saure Sahne verquirlen. Mehlmischung zufügen und verkneten.

Erdbeeren putzen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden und vorsichtig unter die Masse arbeiten.

Aus Mehl, Zucker, Butter, Vanillezucker und die Zitronenschale mit dem Rührgerät und Knethaken die Streusel herstellen.

Muffinteig in Papierförmchen in die Form füllen. Marmelade in einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen und dann jeweils in die Mitte der Muffinmasse etwas spritzen.
Streusel darauf verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft ca. 25 Minuten goldgelb backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eifellady

Super leckere Muffins, habe sie in einer Tupper-Muffin-Silikonform gebacken. Und Rhabarber-Bananenmarmelade genommen, sie sind auch noch 2 Tage später schön frisch. Super tolles Rezept, und vielen Dank dafür.

22.05.2020 15:07
Antworten
Milo2019

Sehr leckere Muffins, auch wenn ich sie Mangels Butter und Rhabarbermarmelade etwas abwandeln musste. Da ich nicht genug Butter für Streusel und Teig da hatte, habe ich 100ml Öl in den Teig gegeben, hat auch wunderbar funktioniert. Die angegebene Rhabarbermarmelade habe ich durch Erdbeermarmelade ersetzt. Die Muffins werden bestimmt wieder gebacken.

21.05.2020 13:55
Antworten
Skroelleboelle

Hab statt der Erdbeeren gemischte TK- Beeren und Himbeermarmelade genommen. Bin mal gespannt, wie die bei den Kids ankommen. Ich fand's klasse. Ist wirklich ein super Rezept, dass man in Bezug auf die Früchte ganz nach Geschmack prima abwandeln kann

21.03.2017 20:52
Antworten
Ute0661

Perfektes Rezept - danke!!! Ich habe in Silikonförmchen gebacken. Das hat geholfen die Muffins gut aus der Form zu bekommen. Da ich die Füllung aus frischem Rabarber selber gekocht habe, konnte ich wegen der Stückchen nicht mit Spritzbeutel einfüllen und habe deshalb geschichtet. D.h. eine Schicht Teig, zwei Teelöffel Füllung, zweite Schicht Teig und darauf die Streusel. Das Ergebnis war etwas weich aber trotzdem gut aus den Förmchen zu holen und hat einfach supertoll geschmeckt! LG Ute

28.06.2016 17:55
Antworten
mel2403

Hallo, hat das schon mal jemand als Kuchen gemacht?

21.03.2016 11:01
Antworten
ginger76

Also, als ich das Video gesehen hab, musste ich es einfach ausprobieren. Bei mir wurden es aus dem Teig mehr als nur 12. Bei mir wurden es sogar 18 Muffins - aber bei diesem Rezept, ist das sogar gut so ;) Fazit von meiner ganzen Familie: Suuuuuper lecker. Kaum aus dem Ofen, wurde schon genascht (auch wenn es seeeeeeeehr heiss war mit der Füllung. Apropos Füllung....naja, dort hatte ich echt Mühe, da ich Konfitüre mit Stückchen erwischt habe...diese blieben dann in der Öffnung der Tülle stecken. Das war mühsam. Höhepunkt war dann, als deswegen der Plastiksack von der Tülle gerutscht ist: Ich sah selber aus, wie ein Muffin - nein Foto hab ich keins gemacht ;) Riesen riesen Kompliment für diese suuuuuper leckere Rezept. Wird es sicher öfters geben!!! Schmeckt übrigends sicher auch super mit Zwetschgen oder Kirschen.......hmmmmm.... Danke danke!!!!!

01.05.2008 21:53
Antworten
angel53

nimm das nächste mal ein jausensackerl und schneide ein eck ab, damit gehts auch wenn stückchen drinnen sind, oder du pürrierst die marmelade lg, angel

12.09.2008 21:58
Antworten
JessyEumel

hey hab das rezept auch kommentiert , war bei dir die Backzeit der muffins in Ordnung? lg ^^

27.05.2011 18:43
Antworten
angel53

ja hat gepasst lg, angel

14.06.2011 23:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super Rezept ,habe ich heute ausprobiert .Sehr,sehr lecker,mal sehen was meine lieben dazu sagen .Danke

05.04.2008 11:52
Antworten