Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Albertos Mangold


Rezept speichern  Speichern

als Beilage oder als Salat verwendbar

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (109 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 07.02.2008



Zutaten

für
3 Staude(n) Mangold
5 Zehe/n Knoblauch
1 Peperoncini (rote Chilischote)
Olivenöl
Salz und Pfeffer
evtl. Zwiebel(n)
evtl. Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den unteren Teil der Stauden abschneiden. Mangold gründlich waschen, den weißen Strunk am Ansatz der grünen Blätter abschneiden und in Stücke von circa 1 cm Breite schneiden. Die Blätter ebenfalls sehr grob schneiden. In kochendem Salzwasser erst die weißen Strunkstücke circa 3 Minuten kochen, dann die grünen Blätter dazu geben und weitere 3 Minuten garen. Abgießen und sehr kalt abspülen. Mit Küchenpapier trocken tupfen.

In einer Pfanne Olivenöl, in feine Scheiben geschnittenen Knoblauch und Peperoncino erwärmen und anschließend den Mangold kräftig 3 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer gut würzen. Vom Herd nehmen und lauwarm werden lassen.

Vor dem Servieren großzügig Olivenöl dazugeben (wer will, kann auch gebratene, grob geschnittene Zwiebeln unterrühren).

Als Beilage zu Fleisch oder so mit geröstetem Ciabatta oder Baguette servieren. In manche Regionen Italiens wird auch geriebener Parmesan darauf gestreut.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ximo

Ich habe eine große Tüte Mangold geschenkt bekommen und bin auf dieses Rezept gestoßen. Hörte sich gut an. Leider hat es uns nicht geschmeckt, was aber nicht am Rezept lag, sondern einfach daran, daß der Geschmack des Mangolds nicht unser Ding ist.

06.09.2020 13:48
Antworten
Mieze80

Als Beilage zu Thymian - Zitronen - Hühnchen und Rosmarin - Kartoffeln sehr lecker. Selbst mein Sohn hat alles aufgegessen. Fünf Sterne... *****

25.08.2020 11:10
Antworten
Julis8765

Tolles Rezept. Ergänze es mit Tomate , Muskat, und Dazu gibt es Quinoa oder Nudeln. Super lecker :-)

18.07.2020 15:20
Antworten
heidibirn

Ein feines Rezept. Der Mangold hat uns sowohl lauwarm als auch am nächsten Tag gekühlt geschmeckt.

11.07.2020 21:51
Antworten
Stäbchen92

Dieses Mangoldrezept ist genial und mit Parmesan, Zwiebeln, dem Oliven- öl und noch etwas eingearbeiteten Zwiebelwürfelchen super lecker****

06.06.2020 16:32
Antworten
wastlberlin

Ich habe das Rezept jetzt zweimal probiert, einmal nach Rezept und einmal mit abgewandelten Garzeiten, weil mir bei der Version 3 min Stängel, 3 min Blätter, 3 min in Öl das Ergebnis, besonders die Blätter zu matschig wurden. Besser fand ich: Stängel 5 min in Salzwasser kochen, abgießen, abschrecken. Knoblauch in Öl anbraten, dann Stängel und Blätter zugeben und rühren; die Blätter fallen schnell zusammen. Ich gab den Saft einer halben Zitrone und einen TL mittelscharfen Senf dazu, was gut passte.

17.07.2010 09:07
Antworten
_peppermint_

unglaublich schmackhaft! ich habe ebenfalls das erste mal mangold selbst zubereitet und es war superlecker! beim nächsten mal (und das wird bald sein! :D) werde ich jedoch etwas chili dazu geben. war erst skeptisch, aber kann es mir jetzt sehr gut dazu vorstellen. dazu gab es kleine pellkartoffeln frisch aus dem garten - um soße zu bekommen habe ich einfach mit etwas weißwein abgelöscht. und nochmal: superlecker und passend als leichte sommer-mahlzeit!

11.07.2010 20:30
Antworten
Vatebo

Superlecker! Ich habe eine halbe Zwiebel mit angebraten, am Schluss Feta und Cocktailtomaten mit hinein getan, ein wenig Sahne hinzu gefügt, abgeschmeckt - und einen tollen Sommer Salat erhalten! Wird auf jeden Fall zum nächsten Picknick wieder gemacht. PS: Schmeckt fast noch besser, wenn er etwas Zeit zum durchziehen bekommen hat :-)

08.06.2010 13:31
Antworten
Aristra

Mit diesem Rezept habe ich zum ersten mal Mangold zubereitet. Ich muß sagen, das ich auch kein anderes mehr ausprobieren werde, denn es hat uns sehr gut geschmeckt. So wird es bei uns in Zukunft immer Mangold geben. Sehr lecker.

12.03.2010 07:52
Antworten
prinzhelmut

Ned schlecht! Habs beim zweiten mal mit einer Zwiebel angebraten und statt Salz Sojasauce und Ingwerpulver genommen. So schmeckts noch besser.

03.10.2009 22:29
Antworten