Braten
Geflügel
Hauptspeise
Schnell
Sommer
Studentenküche
Trennkost
einfach
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Putenschnitzel in Alufolie

ist saftig und zart und dabei ganz einfach zu machen

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 77 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.02.2008



Zutaten

für
4 Putenschnitzel
Paprikapulver
Salz und Pfeffer
Kräuter der Provence
Knoblauchpulver
8 Scheibe/n Kräuterbutter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Putenschnitzel mit allen Gewürzen LEICHT!!! würzen.
Für jedes Schnitzel ein Stück Alufolie herrichten.
Schnitzel darauf legen und Kräuterbutter (pro Schnitzel 2 Scheiben) auf und unter die Schnitzel geben. Die Alufolie gut verschließen, so dass kein Saft austreten kann.
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und das Fleisch 45 min garen lassen.

Wir essen dazu gern Reis und Salat. Soße extra braucht man dazu nicht, da der ganze Saft in der Alufolie ist und so das Gericht saftig bleibt.

Wer auf Trennkost Wert legt, kann dazu auch nur Salat reichen. Schmeckt auch super!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ms-Cooky1

Toller Geschmack, sehr saftig, einfach! Ein 5-Sterne Rezept! Ohne Knoblauch, selbstgemachte Chilibutter (musste aufgebraucht werden) anstatt Kräuterbutter. Danke ⭐️

04.03.2019 14:57
Antworten
PrinzessinBrini

Was für ein tolles und leichtes Rezept. :) Das Fleisch wird mega zart und saftig. Vielen Dank fürs zeigen!

11.10.2018 16:09
Antworten
anjak1975

Ich hab unten zwei Scheibchen Knoblauchbutter, einen Löffel italienische Kräuter und Pfeffer/Salz genommen. Oben zwei Scheibchen Kräuterbutter, Pfeffer/Salz, ein wenig klein gewürfelte Zwiebeln und geviertelte Roma-Minitomaten. So unglaublich lecker und saftig - ein ganz tolles Rezept mit Option zur Abwandlung ! Einfach superlecker!

30.09.2018 00:51
Antworten
jinnyminny91

Super leckeres & einfaches Rezept !

12.12.2017 12:45
Antworten
Harridan

Sooo lecker! Da ich keine Kräuterbutter hatte, habe ich normale genommen und in jedes Päckchen einen Zweig frischen Rosmarin und Salbei gegeben. Der Geschmack ist schön ins Fleisch gezogen. Ich habe auch kräftig gewürzt und war gut so. Dazu gab es Gemüse und frittierte Salbeiblätter als Topping.

03.07.2017 19:22
Antworten
Urquell

Habe das Rezept ausprobiert. Uns fehlte aber die Sosse. Werde es auf jeden Fall noch einmal ausprobieren und versuchen eine gebunde Sosse aus dem Saft zu machen. Es war noch ein Rest über, den habe ich am Abend kleingeschnitten und mit Salat serviert. Das Fleisch war für diesen Zweck supergut. Gruß Urquell

29.09.2008 10:21
Antworten
happycook75

Vielen Dank für die tollen Bewertungen! Freut mich, dass es euch schmeckt! LG Claudia

09.09.2008 08:54
Antworten
mayerin1981

5 Sterne! Dazu hab ich einfach nur einen Salat mit Oliven und Tomaten gereicht. Es ist nicht mal ein Krümel übrig geblieben! Das Fleisch war so schön zart und hat sooooo lecker geschmeckt! Das wirds bei uns jetzt definitiv sehr oft geben! Danke fürs Rezept!

30.08.2008 12:38
Antworten
küchenfee007

Genial! Ich hab statt Reis direkt ein paar rohe ganz kleine Kartoffeln in der Schale dazugefügt, zum fertigen Gericht frische Tomaten mit etwas Basilikum gereicht- ein perfektes Sommergericht, lecka!! Hat sogar meinem Mann geschmeckt, wenn das mal kein gutes Zeichen ist! ;-)

14.05.2008 13:05
Antworten
lilly1967

Ein superschnelles und wirklich leckeres Rezept! Das Fleisch war saftig und der Geschmack mit der Kräuterbutter einfach nur klasse. Ich habe übrigens die fettreduzierte genommen um ein bischen Kalorien zu sparen. Das wird es bei uns mit Sicherheit öfter mal geben. Danke für dieses schnelle Gericht, l.G. Lilly

22.03.2008 17:39
Antworten