Rinderfilet à la ficelle


Rezept speichern  Speichern

Rinderfilet am Faden, altes französisches Rezept, fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 07.02.2008 300 kcal



Zutaten

für
800 g Rinderfilet(s) (geht auch mit Hasen- oder Hirschfilet)
1 Bund Suppengrün (Karotten, Sellerie, Lauch)
2 Liter Fleischbrühe
1 Zwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Suppengrün putzen, waschen und als "Julienne" geschnitten mit der geschälten, halbierten Zwiebel in der Brühe etwa 10 Minuten kochen. Das Rinderfilet mit Küchengarn wie einen Rollbraten eng zusammenbinden und dabei 3 Schlaufen anbringen, durch die man einen Kochlöffelstiel schieben kann. Das Fleisch soll am Kochlöffel in der Brühe hängen, es darf dabei weder den Topfboden berühren, noch aus der Brühe herausragen (am besten vorher ausprobieren). So lässt man es ca. 20 Minuten in der leise wallenden Brühe ziehen (nicht kochen!).

Fleisch herausnehmen,in Alufolie wickeln und warm stellen, erst unmittelbar vor dem Servieren aufschneiden. Das Fleisch sollte innen rosa sein.

Dazu reiche ich Brokkoli und Spargel mit Joghurt-Hollandaise und kleine Kartöffelchen (Die Kartoffeln ohne Kalorienangabe).

Die Brühe kann vorab gegessen oder eingefroren werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.