Rotweinzwetschgen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. simpel 07.02.2008 3342 kcal



Zutaten

für
1 kg Pflaume(n) (Zwetschgen)
500 g Zucker
1 Liter Wein, rot
1 Stange/n Zimt
2 Nelke(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
3342
Eiweiß
9,48 g
Fett
6,36 g
Kohlenhydr.
648,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 35 Minuten
Die Zwetschgen waschen, entkernen und in Hälften schneiden. Die Zwetschgen mit dem Zucker vermischen und über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Tag mit dem Rotwein aufgießen. Zimt und Nelken dazugeben und erhitzen, aber nicht kochen. Abkühlen lassen und in vorbereitete Schraubgläser füllen.

Schmeckt super zu Kaiserschmarren, Semmelschmarrn oder z.B. auch mit Vanilleeis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Holly2276

Hallo, ich habe Gläser von Weck mit Gummiringen. Muss ich Sie nach dem befüllen noch im Ofen "einkochen" damit sie dicht sind?

14.09.2020 12:23
Antworten
Sieba

Hallo , hab die Rotweinzwetschgen auch gemacht und bin begeistert. Den übrigen Saft hab ich so getrunken, er schmeckte himmlisch. zur nächste Süßspeise mache ich ein Glas auf,freu mich drauf. LG Sieba Von mir gibt es 5 Sterne

05.10.2018 11:49
Antworten
Ginette4672

Hallo Ich habe das Rezept mit braunem Zucker ausprobiert. Sehr lecker. Finde aber auch die Weinmenge sehr hoch. Bleibt viel Flüssigkeit über. Nehme nächstes mal nur 500 ml Wein.

11.09.2018 10:16
Antworten
readingrate

War bei mir auch der Fall!

16.09.2018 12:07
Antworten
ClaudiOni

Hallo, ich mache diese Zwetschgen immer wieder. Wir lieben sie. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich fülle sie auch heiß in Gläser und nehme noch etwas Vanillezucker dazu. Als Zucker nehme ich am Liebsten Rohrzucker. LG.

29.08.2018 21:39
Antworten
Eatchen

Hallo habs grad über Nacht stehen lassen und es hat schon sehr viel saft gegeben...muss wohl der GANZE wein rein? Ich hab 2 kg zwetschgen und bisher EINEN Liter Wein aufgegossen...alles ist bedeckt und es schmeckt...was meint ihr?

19.09.2009 10:03
Antworten
baronet

Heike, ich habe einen trockenen (herben ) Rotwein genommen, da ja schon viel Zucker drin ist. Ansonsten nimm einen halbtrockenen, auf keinen Fall einen süßen. LG Susanna

20.08.2009 11:57
Antworten
heikehe

Hallo, also ich hab heuer mehr Zwetschgen als genug und möchte dein Rezept probieren. Meine frage lautet: Was für nen Rotwein nimmste dazu? Lieblichen oder eher herb? Grüßle Heike

09.08.2009 12:18
Antworten
baronet

Hallo birnchen111, am Wochenende habe ich Dein Rezept ausprobiert (endlich, nachdem es schon so lange gespeichert ist). Ich habe zusätzlich noch 1 Sternanis dazugegeben und etwas Orangenschalenabrieb (frisch). Außerdem habe ich sie heiß eingefüllt und verschlossen, damit es Vacuum ziehen kann. Wie lange sind sie wohl haltbar? Die Zwetschgen schmecken wunderbar, bin mal gespannt, wie lange die Gläser "überleben". Wahrscheinlich ist meine obige Frage nach der Haltbarkeit sowieso überflüssig :-) Danke für das schöne Rezept. Werde ich ganz sicher nächstes Jahr wieder machen. Hoffentlich gibt es dann eine Zwetschgenschwemme. LG Susanna

01.10.2008 12:39
Antworten
birnchen111

Hallo baronet, danke für Deinen Kommentar, ich dachte schon meine super leckeren Zwetschgen mag niemand probieren. Mein letztes Glas hat 9 Monate überlebt und war noch gut.Dieses Jahr habe ich leider keine gemacht, da es nicht viele Zwetschgen gab. Ich hoffe mal auf nächstes Jahr!!!!!!! LG Beate

03.10.2008 18:56
Antworten