Salat
Gemüse
Nudeln
Pasta
Beilage
raffiniert oder preiswert
Reis- oder Nudelsalat

Rezept speichern  Speichern

Nudelsalat mit Hackfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 05.02.2004



Zutaten

für
500 g Nudeln (Schleifchennudeln)
500 g Hackfleisch, vom Rind
1 Paprikaschote(n)
1 Dose/n Mais
1 Scheibe/n Feta-Käse (nach Wunsch)
1 Glas Peperoni (Jalopenos) ganz oder in Scheiben und etwas Einlegflüssigkeit
1 Flasche Tomatenketchup
2 Zehe/n Knoblauch
1 EL Pfeffer, Pariser

Für das Dressing:

100 ml Öl (Olivenöl)
etwas Balsamico
½ Zitrone(n), den Saft
1 EL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Hackfleisch scharf anbraten, Knoblauch und Pariser Pfeffer zugeben. 1/2 bis 3/4 Flasche Ketchup dazugeben.
Das Hackfleisch mit den gekochten Nudeln mischen. Die Peperoni (ganz oder geschnitten, je nachdem ob man sie vor dem servieren wieder entfernen möchte) dazugeben.
Mais, in kleine Würfel geschnittene Paprikaschoten und nach Belieben Feta dazugeben. Ca. 30 min bis 1 Std. ziehen lassen. Nochmals mit Ketchup (die Nudeln saugen viel auf) und Pariser Pfeffer nachwürzen.
Für das Dressing das Olivenöl, Balsamico, Zitronensaft, Zucker und Peperoniflüssigkeit (nach Geschmack) mischen, drübergießen und noch mal gut mischen.
Schmeckt alleine, mit Baguette, zu Gegrilltem...

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

roli72

Hallo, den Salat gabs bei uns am Wochenende. Wirklich sehr lecker. War ratzfatz aufgegessen. Habe etwas weniger Öl genommen, hat uns so besser geschmeckt. Werden den Salat jetzt öfter auf den Tisch bringen. Eine gute Variante ohne Mayonnaise. Danke für das Rezept! Gruß roli72

24.06.2008 14:50
Antworten
PrivatCreativ

Hey. lecker rezept. aber ich find sind 100 ml öl nicht etwas viel? ich fands beim ersten mal etwas sehr ölig LG

30.08.2007 16:00
Antworten
petralino

Da gebe ich Dir voellig recht :o) Mein personelicher Geschmack ist auch weniger (und ich muss seeeehr auf den Fettgehalt achten!), aber vielen Leuten schmeckt es nach dem "Originalrezept" besser. Ich habe es im Laufe der Jahre auch immer wieder mal abgewandelt und um ehrlich zu sein, komme ich haeufig gar nicht bis zum Dressing, weil meine Maenner den Salat schon vorher und noch warm essen *lach*. Ich mag den Salat so gerne, weil er in fast allen Variationen schmeckt :o) Guten Appetit

30.08.2007 16:13
Antworten
petralino

Hallo :o) Freu mich, dass es Euch schmeckt! Wir aendern die Zutaten auch staendig. Auch ich liebe die Variante mit gewuerfelten Tomaten. Und Bohnen (aber die moegen meine Jungs nicht so...) Ich muss mich wohl entschuldigen, dass ich so selten antworte. Aber seit ich vor 2 Jahren wieder in die USA gezogen bin, habe ich das alles etwas vernachlaessigt. Und, da auch ich hier meine Problem mit dem "Pariser Pfeffer" habe (eine Gewuerzmischung aus Pfeffer, getrockneten Tomaten, Paprika etc) wuerze ich auch mit dem, was mir gerade in die Finger kommt. Aber ich habe die Mischung in Deutschland immer auf Maerkten an Gewuerzstanden gefunden. Vielleicht hilft das dem Einen oder Anderen von Euch. Petra

16.07.2007 16:03
Antworten
hookahey

Huhu! Diesen Salat gibt es heute Abend. Habe eine kleine Fl. Heinz Ketchup 300 g genommen. Pariser Pfeffer, kenn ich nicht also wurde normaler genommen. Anstelle des Fetas und der Peperoni hab ich noch eine kleine Dose Kidney Bohnen dazu getan. Wir werden dazu nur noch Baguette essen und schon haben wir ein ideales "Sommeressen". Liebe Grüße, Hooka.

16.07.2007 15:50
Antworten
Boehnchen

@ RaupeNimmersatt: Was ist Pariser Pfeffer? Daher kommt auch die Zubereitungszeit: Du setzt Dich in Dein Auto, fährst nach Paris, suchst einen gut sortierten Feinkostladen und verlangst "Pariser Pfeffer". Du wirst eine Gewürzmischung aus gemahlenem Pfeffer, Paprika, getr. Zwiebeln und Tomatenpulver erhalten. Dann fährst Du wieder nachhause. Das hat dann ca. 44 Stunden gedauert. In der letzten Stunde kochst Du das Gericht! Gerade verreist Boehnchen

28.02.2005 11:59
Antworten
Momoss

Klasse, endlich mal ein Rezept ohne Mayo... obwohl 1 Flasche Ketchup erst mal recht viel klingt... aber ich bin eine Ketchup-Tante und werde es gerne wie beschrieben ausprobieren.. LG Momo

06.09.2004 13:45
Antworten
Christina68

Habs probiert und es schmeckt sehr lecker. Lg Christina

11.08.2004 21:16
Antworten
RaupeNimmersatt

LECKER!! Ein ganz toller Salat, sehr zu empfehlen! Ich habe jetzt einfach normalen Pfeffer genommen, da ich noch nicht herausgefunden hatte, was "Pariser Pfeffer" ist. Zuerst war ich wegen der großen Menge Ketchup skeptisch, sodass ich nur einen Bruchteil der angegebenen 1/2-Flasche (für 4 Portionen) unter das Hackfleisch gemischt habe. Allerdings musste ich hinterher noch kräftig nachschütten, damit Geschmack drankam.. die Mengenangabe passt also doch, je nach Geschmack halt ;) Ich habe den Salat über Nacht ziehen lassen und morgens noch ein bisschen nachgewürzt und er war wirklich prima!! Wir haben 4 Protionen zu zweit weggeputzt. Dankeschön!

12.02.2004 19:48
Antworten
RaupeNimmersatt

Hm, klingt lecker! Aber mal eine Frage vom Laien: was ist denn "Pariser Pfeffer"? Gruß, Kristina

05.02.2004 17:56
Antworten