Backen
Brot oder Brötchen
USA oder Kanada
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bagels

zum Frühstück nach der 'über Nacht' - Methode

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 07.02.2008



Zutaten

für
230 g Mehl (Type 550)
100 g Mehl (Dinkelvollkorn), alternativ gemahlene 6-Korn-Mischung
1 TL Trockenhefe
½ TL Zucker
1 TL Salz
175 ml Milch
25 g Butter, weiche
1 Ei(er)
3 EL Wasser
1 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Ruhezeit ca. 480 Min. Gesamtzeit ca. 520 Min.
Am Abend die ersten acht Zutaten zu einem elastischen Teig verkneten. Die Zutaten dafür dürfen kühl sein - Milch und Eier dürfen also ruhig frisch aus dem Kühlschrank kommen. Die Butter sollte aber weich sein, damit sie sich einkneten lässt. Teig zu einer Kugel formen und in eine leicht bemehlte Schüssel geben. Gut abdecken. Am besten ist eine Hefeteig mit dicht schließendem Deckel, damit der Teig während der Ruhezeit nicht austrocknet. Teig über Nacht kühl stellen (Kühlschrank, aber ein wirklich kalter Keller tut es auch).

Am Morgen den Backofen auf 200°C vorheizen.

Den Teig in sechs gleich große Stücke teilen und die Stücke jeweils zu Kugeln formen. Mit dem Stiel eines Kochlöffels oder mit einem Finger ein Loch in die Mitte drücken und dieses durch kreisende Bewegungen vergrößern, bis gleichmäßige Ringe geformt sind. Fünf Minuten ruhen lassen.

Inzwischen einen großen Topf zu 2/3 mit Wasser füllen und aufkochen. Jeweils 2 Bagels hineinlegen und ca. 30 Sekunden darin ziehen lassen. Dann umdrehen, noch einmal 30 Sekunden ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel herausheben, gut abtropfen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Das Eigelb mit 3 EL Wasser verquirlen und die Bagels damit bestreichen.

In den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20-25 Min. goldbraun backen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MrsKillerkitten

Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Wie kann man das Wochenende schöner beginnen, als mit frisch gebackenen Bagels? Richtig, mit Bagels die einen nicht erst zwei Stunden in der Küche stehen lassen. Der Teig war am Abend schnell vorbereitet und ruhte friedlich im Kühlschrank. Am Morgen habe ich die Schüssel dann in die Morgensonne gestellt und er durfte im Licht aufwachen und sich erwärmen. Als der Frühstückshunger da war nur noch schnell formen, ins heisse Wasser und ab in den Ofen. Als der Frühstückstisch gedeckt war, waren auch die Bagel fertig und sie waren sehr gut gelungen! Da ich das bepinseln mit Ei oder Milch nicht so mag hatten sie eine schöne knusprige Kruste. Lecker! Tolles Rezept!

25.05.2019 10:08
Antworten
daniela__71

sehr lecker lg daniela

13.01.2016 07:52
Antworten
neolobo

Die Bagels waren sehr lecker, und der Teig über Nacht hat bestens geklappt. Ich habe allerdings nur Dinkelmehl Typ 1050 genommen, da bei uns ein Kleinkind mitisst, und die mag kein Vollkorn. Es war fast etwas stark im Geschmack, zumindest mit der klassischen Auflage Frischkäse-Lachs. Vielleicht mische ich nächstes Mal. Aber auf jeden Fall sehr zu empfehlen!

16.05.2010 11:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das tut mir leid. Ich hatte noch nie ein Problem damit. Ich backe jedes Wochenende meine Brötchenn auf diese Art. LG Susanne

21.03.2010 09:01
Antworten
anyavidual

das mit dem kühlschrank ist leider ein echtes wagnis. mein teig hats nicht überlebt und ich musste morgens einen neuen anlegen..

20.03.2010 16:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, enschuldige, dass die Antwort so lange dauete, aber ich war im Urlaub. Ich würde das Rezept nicht mit Wasser backen, denn das verändert nicht nur den Geschmack, sondrn auch die Konsistenz. vg Susanne

09.06.2009 23:18
Antworten
Clarissa08

Hallo, das hört sich wirklich Super an. Ich würde das Rezept gern heut Nacht mal ausprobieren. Kann ich das denn auch mit Wasser machen oder schmeckt das dann nicht mehr ? LG Clarissa

06.06.2009 19:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, du kannst auch 405er Mehl nehmen. Wenn du kein Vollkornmehl nimmst, brauchst du aber möglicherweise etwas weniger Flüssigkeit. Ich finde außerdem, dass der Teig sich bei 550erMehl besser bearbeiten läßt. Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit. Susanne

09.02.2008 00:12
Antworten
tsiss

Ja, das wird definitiv ausprobiert!! Habe erst vor kurzem zum ersten Mal von der Kühlschrankmethode fúr Hefeteig gehört, aber es noch nie gemacht... bin ja mal sehr, sehr gespannt. Kann ich auch einfach 400 gr ganz normales Mehl nehmen???

08.02.2008 09:35
Antworten