Backen
Vegetarisch
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Marmor - Gugelhupf

Durchschnittliche Bewertung: 4.75
bei 600 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.02.2008 4743 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
4 Ei(er)
1 EL Rum
250 ml Milch
3 EL Kakaopulver
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4743
Eiweiß
81,19 g
Fett
249,14 g
Kohlenhydr.
536,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter mit gesiebtem Zucker, Vanillezucker und Rum schaumig rühren. Nach und nach Eidotter unterrühren.
Mehl mit Backpulver vermischen und gesiebt abwechselnd mit der Milch unter die Dottermasse rühren. Eiklar zu Schnee schlagen und unterheben.
Teigmasse teilen, eine Hälfte mit 3 EL Kakaopulver verrühren.
In eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform zuerst die helle Teigmasse füllen, danach die dunkle Teigmasse darauf geben. Mit einer Gabel durch den Teig ziehen.
Im vorgeheizten Backrohr bei 175°C ca. 50–60 Minuten backen.

Den Gugelhupf auskühlen lassen, stürzen und mit Staubzucker bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

genovefa56

Hallo nur weil der Rum weggelassen wurde kanns nicht liegen... irgendeine Ursache wird es haben...was ...? hier gibt es über 100 Fotos diesen einen Gugelhupf... aber wenn du sagst es passiert dir öffter bei Rührkuchen... Lg. Grete

28.05.2020 07:51
Antworten
shams11

Ich habe den Kuchen genau nach Rezept gebacken, nur ohne den Rum. er ist im Ofen super schön aufgegangen, aber nachdem ich ihn rausgeholt habe (Nach ca. 65 Minuten) zusammengefallen. innen ist er jetzt leider total speckig! Weiß jemand, woran das liegen könnte? Das ist mir bei Rührkuchen schon öfter passiert und so langsam gebe ich es auf...

24.05.2020 15:44
Antworten
Namoona

Kann mich allen anderen hier nur anschließen: sehr lecker 😋 Wird auch super fluffig, wenn man die Eier komplett dazu gibt 😹

23.05.2020 17:08
Antworten
genovefa56

natürlich wird es auch gelingen mit "ganzen Eier" und auch wenn man nicht siebt den Zucker und das Mehl... Lg. Grete

28.05.2020 07:52
Antworten
genovefa56

Aschkuchenrezept hab ich auch noch nie gehört-gelesen... ja da hast du ja einges verändert und es wurde ein toller Kuchen! Lg. Grete

28.05.2020 07:54
Antworten
moehrchen177

Habe den Kuchen zum 1. Geburtstag meiner Tochter für die Krabbelgruppe gemacht. Einfach lecker! Alle waren begeistert! Besonders für die kleinen ein optimaler Kuchen.

08.04.2008 12:58
Antworten
shi_kira

Ein wunderschönes Rezept. Schmeckt super gut und hält sich toll. LG Gisela

20.03.2008 15:47
Antworten
Bali-Bine

Liebe Grete! Habe heute deinen leckeren Gugelhupf gebacken. Ein tolles Rezept, einfach und schnell gemacht und gelingt auch super! Wie ich schon in deiner Gruppe geschrieben habe, der Marmorgugelhupf schmeckt herrlich! Er ist flaumig und locker, hat die richtige Süße, perfekt! Es ist einer der besten Marmorgugels, die ich je gegessen habe. Dieses Rezept werde ich ganz sicher wieder backen, so viel steht fest! Vielen lieben Dank für dieses Rezept! LG, Bali-Bine

15.03.2008 19:38
Antworten
cooleTina

Hallo Grete, habe vorige Woche den Hupf gebacken, wir bekamen kleine Kinder zu Besuch. Er ist super angekommen, werde ich bestimmt öfter backen. Vielen dank für das Rezept. Liebe Grüße Tina

08.03.2008 18:58
Antworten
mima53

Hallo Grete dieser feine Hupf ist ein Gedicht - ich habe nur etwas weniger Zucker genommen und weil Rum leider aus war- habe ich Amaretto rein gegeben - schmeckt super liebe Grüße Mima

29.02.2008 09:28
Antworten