Sambal Oelek


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.81
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 06.02.2008 101 kcal



Zutaten

für
200 g Chilischote(n), kleine rote
250 ml Wasser
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 TL Essig
1 TL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
101
Eiweiß
3,62 g
Fett
3,60 g
Kohlenhydr.
12,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Stiele der Chilischoten entfernen und grob zerkleinern. Mit dem Wasser zum Kochen bringen und bei niedriger Hitze zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen.
Das Chili mit Salz, Zucker, Essig und Öl in einem Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer Paste pürieren. Die frische Paste in ein kleines Glas (vorzugsweise ohne Metallverschluss) füllen und fest verschließen.

Die Paste ist im Kühlschrank ca. 2 Wochen haltbar.

Mein Tipp: Beim Zerkleinern Einweg- oder Gummihandschuhe tragen, da die scharfen Samen die Haut evtl. reizen können. Ein Metalldeckel könnte den Geschmack und die Haltbarkeit negativ beeinflussen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kasuma

Super Rezept :) Ich habe zusätzlich noch Zwiebeln und Knoblauch im Öl angebraten und dann mitgekocht

29.11.2020 21:07
Antworten
souzel

Hallo Kasuma, schön, daß Dir das Rezept gefällt und daß Du es weiter verfeinert hast :-)) Lieben Dank und guten Appetit und schöne Adventszeit :-)

01.12.2020 19:08
Antworten
Davinaa

Bitte abkühlen lassen nach dem einkochen und nicht mit einem pürierstab. Mein Partner und ich hatten gerade pfeffersprayähnliche hust und niesanfälle. Deswegen 1 Stern.

04.11.2020 20:38
Antworten
onlinekoch

Hallo Anton, bin heute auf dieses gute Rezept gestoßen und habe es schon nachgekocht. Einfach lecker geworden . Auch von mir mein herzliches Beileid und ganz viel Kraft. Grüße Kirstin

31.10.2016 17:07
Antworten
souzel

Hallo, liebe Kirstin, es freut mich, daß sie mit ihren Rezepten in Erinnerung bleibt. Gruß Anton

05.11.2016 10:36
Antworten
shyanna

hallo souzel würde dein Rezept gerne aus probieren da mein mann gerne schaf isst. nun stellst sich mir aqber die frage nach den chilis nimmst du frische oder getrocknete.-------gerschliestsich mir nicht grade ganz weil es auch trockne mit stielen gibt. eine schnelle antwort wäre klasse liebe grüsse Shyanna

03.12.2011 16:22
Antworten
mediteran41

Hallo souzel, mir ist es auch viel zu scharf. mein Mann sagt sehr gut. Er möchte kein gekauftes mehr haben. Es ist im übrigen länger haltbar als du angegeben hast. Also vielen Dank LG mediteran

01.11.2011 19:02
Antworten
souzel

Hallo mediteran, vielen Dank dass Du mein Rezept ausprobiert hast. Ja, die Schärfe ist wirklich individuell zu beurteilen, das muss jeder für sich entscheiden. Was die Haltbarkeit anbelangt, ja, sie ist länger haltbar, wenn sie gut verschlossen im Glas aufbewahrt wird. Liebe Grüße von souzel

13.11.2011 13:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - nur mal so als Tipp: falls das Sambal zu scharf und/oder zu wenig fruchtig geraten ist, kann man es prima mit Paprikamark "strecken", bis die gewünschte Schärfe & Fruchtigkeit erreicht sind. Gruß Bernd

13.02.2009 13:54
Antworten
souzel

Hallo Bernd, vielen Dank für den Tip. Ja, die Schärfe muss jeder individuell für sich testen. Liebe Grüße von souzel

14.02.2009 09:57
Antworten