Albertos Polenta mit Champignonsauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (104 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.02.2008



Zutaten

für
250 g Polenta
1 Liter Wasser
200 ml Milch
30 g Butter
50 g Parmesan, gerieben
300 g Champignons
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
125 ml Brühe
100 ml Wein, weiß
Salz und Pfeffer
Muskat
Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Wasser und Milch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum Kochen bringen. Nach und nach den Polentagrieß dazugeben und dabei mit einem Schneebesen oder einem Holzlöffel kräftig schlagen. Die Hitze senken und die Polenta 20-30 Minuten garen, dabei immer sorgfältig rühren. Butter und Parmesan darin unter stetigem Rühren schmelzen lassen. Die Polenta auf einen Backblech streichen und erkalten lassen.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und so anbraten, dass sie Farbe annehmen. Champignons in Scheiben schneiden, dazugeben und 3-4 Minuten mitbraten. Mit der Brühe ablöschen und 2 Minuten kräftig einkochen. Wein dazugeben und die Sauce stark reduzieren lassen. Mit Kartoffelstärke nach Wunsch andicken und abschmecken.

Polenta in Quadrate schneiden und in Butter oder Öl goldbraun und kross braten. Sehr vorsichtig umdrehen, weil die Kruste sonst schnell abfällt.

Mit der Sauce servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

toniahr

Es war super lecker, die Polenta hat wunderbar funktioniert! Ich habe noch eine Prise Zucker oben rüber gestreut, als sie auf dem Blech lag, was sie beim anbraten toll karamellisiert hat. Und die Soße war einfach klasse. Habs mit einer Handvoll Rucola und gehobeltem Parmesan serviert. Bin durchweg begeistert :D

14.06.2020 00:57
Antworten
Elvis81

Es war unsere erste Polenta. Leider mussten wir feststellen, dass es nicht unser Essen ist. Die Konsistenz, es war zu fade und zu fettig. Aber die Soße war sehr sehr lecker und wird es öfter geben.

11.05.2020 19:26
Antworten
Evcha

hi, also mir persönlich durch das anfragen viel zu fettig. habe fast eine ganze rolle krepp papier verbraucht. die zubeteitung an sich war einfach, der brei auch echt lecker, nur das anbraten klappte nicht so, die kruste blieb am pfannenboden und der rest war dann nur noch fettig🤷‍♀️

11.05.2020 18:08
Antworten
Muscat

Hey Alberto, das Rezept ist auf Anhieb gelungen. Ich freue mich mal ein Saucenrezept ohne Sahne, dass ist hier ja eine Rarität. Auch die Kruste der Polenta ist gut gelungen, das lange Rühren hat sich gelohnt. Bei uns blieb nur sehr viel Polenta übrig, für Zwei ei waren die 250Gramm etwas hoch dosiert. Vielen Dank für das Rezept

19.04.2020 08:49
Antworten
blume13

Hallo Alberto, ich fand Dein Rezept sehr lecker. Mir ist die Polenta leider beim wenden total zerbrochen, aber das lag wohl daran, dass ich so 'ne Instant-Polenta hatte und die sich nicht so gut zum aufstreichen geeignet hat. Tat dem Geschmack aber keine Abbruch. Mach ich auf jeden Fall wieder, dann mit normaler Polenta! Danke & Liebe Grüße Blume13

04.06.2019 11:37
Antworten
brigschi

Hallo Alberto, ich habe gestern dein Rezept ausprobiert und es war sehr lecker. Die Polenta ist auch gut vorzubereiten. Ich habe die Polenta, nachdem ich sie auf dem Backblech verteilt habe, mit Frischhaltefolie abgedeckt und mit einem Nudelholz glatt gewalzt. So wurden die Schnitten besonders gleichmäßig. Deine Champignonsauce kam so gut an, so dass ich sie wohl auch mal zu einer anderen Beilage kochen werde. Viele Grüße Brigitte

16.01.2010 12:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

was ist denn polenta?

06.06.2009 20:48
Antworten
beash

Du bist ein begnadeter Koch. Es hat uns ganz prima geschmeckt!!!! Vielen Dank Bettina

02.04.2009 15:11
Antworten
nadle

mmmhh, war das lecker und vorallem sehr einfach und schnell nachzukochen!!! habe dein rezept sofort gespeichert. danke!

26.03.2009 08:04
Antworten
Kroatina

Das ist Supper habe das damals schon mal in Italien Gegessen von meiner fast Schwieger mama ich wollte es immer wieder probieren habe es jetzt nach gemacht, und muß sagen das es doch noch besser ist, aber es ist ja auch schon lange her, aber dasRezept ist bei mir für immer gespeichert. Vielen dank !! Liebe Grüße Kroatina Buno Natale

25.12.2008 19:32
Antworten