Schokokusstorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Superschnell - Supereinfach - fertig in 20 Minuten!

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 05.02.2008



Zutaten

für
1 Paket Schokoküsse
1 Wiener Boden, hell, dreiteilig, gekauft oder selbst gebacken
250 g Quark
2 Becher Sahne
1 Schuss Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Einen Tortenboden in einen Tortenring legen. Nun die Schokoküsse von der Waffel trennen, die Waffeln aufheben, den Rest gut mit einer Gabel zerdrücken, und mit dem Zitronensaft abschmecken. Den Quark zu der Schokokussmasse geben, alles gut verrühren. Die Sahne schön steif schlagen, unter die Quarkcreme ziehen, bei Bedarf mit etwas Zitronensaft abschmecken.

Nun die erste Portion Quarkcreme auf den Tortenboden geben, dann einen weiteren Tortenboden auflegen. Je nach Menge der Creme 1 oder 2 Schichten bilden, sodass die letzte Schicht ein Tortenboden ist. Nun mit der restlichen Quarkcreme rundherum bestreichen, und eventuell mit den Schokokusswaffeln garnieren.

Vor dem Servieren mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnueffelliv

Ich habe die Torte zum Geburtstag meines Sohnes gemacht und sie war sehr lecker. Habe 500 Gramm Quark genommen und so war es genug Creme und sie war auch schön frisch und nicht so süß. Beim Auftragen der Creme hatte ich erst bedenken ob alles hält, weil sie doch sehr laufig war, aber über Nacht im Kühlschrank war sie perfekt. Ich habe noch Marmelade auf die Böden gestrichen bevor ich die Creme aufgetragen habe so war es auch ein wenig fruchtig. Bild habe ich hoch geladen.

30.11.2020 21:57
Antworten
Kuchenhimmel

... ich noch einmal.... ich habe 500 g Quark genommen... 3 Schichten mit Füllung und habe sie komplett bestrichen. Fazit: sehr lecker 👍

29.05.2017 20:59
Antworten
Kuchenhimmel

Hallo, ich werde dieses Rezept gerne ausprobieren. Allerdings könnte erscheinen mir lediglich 250 g Quark doch als sehr wenig für eine 24er oder 26er Torte mit 2 Böden und Außenschicht. Ich werde den Part verdoppeln und melde mich wieder, wenn ich sie gemacht habe. LG

29.05.2017 11:12
Antworten
cook82

Wenn du die Torte im Kühlschrank bißchen hast ziehen lassen, und dann den Tortenring abnimmst, kannst du die Sahne dann außenrum verteilen...manchmal hab ich die Creme einfach bißchen fester gemacht, und es dann ganz ohne Tortenring hinbekommen!! :-D

02.06.2012 15:48
Antworten
cook82

Hi, also da ist es mir auch schon passiert das sie so bißchen "durchnässt" wurde...frisch ist besser, denke ich.... LG Alex

02.06.2012 15:45
Antworten
Alex4779

Jetzt ist mir noch was eingefallen: ich laß die Torte ja im Tortenring stehen, bis ich sie anschneide, da kann ich ja außenrum dann keine Creme machen, nur obenauf, oder wie haben Sie das gemacht? Auf dem Bild sieht es so aus, als würde der Tortenboden rausschauen,also die 1. Schicht. Danke

29.05.2012 13:08
Antworten
Alex4779

Hallo ich hätte mal ne Frage: kann ich Ihre Mohrenkopftorte auch über Nacht im Kühlschrank stehen lassen? ich denke mal ja, wegen der Festigkeit.. Danke für die Antwort LG Alexandra

29.05.2012 11:30
Antworten
SiBu79

ich meinte BananEn ;-)

14.11.2009 12:14
Antworten
SiBu79

Heyja, wenn man es noch fruchtig will legt man halbierte Bananan a.d. Tortenboden :-) Leeeeeeecker!!!! LG

14.11.2009 12:13
Antworten
cook82

Hey, vielen Dank für die tollen Bilder!!! Gruß Alex

24.03.2009 11:59
Antworten