Afrika
einfach
gebunden
gekocht
Gemüse
Marokko
Schnell
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Scharfe Karottensuppe

mit Ingwer, Harissa, Paprikapulver

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.02.2008



Zutaten

für
600 g Karotte(n), in Würfel geschnittene
1 Paprikaschote(n), gelbe, klein gestückelte
2 Zwiebel(n), gewürfelte
1 EL Ingwer, gehackter
1 TL Paprikapulver, edelsüß
2 EL Tomatenmark
1 EL Gewürzmischung (Harissa)
1 Liter Gemüsebrühe
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebelwürfel in heißem Olivenöl anbraten. Paprikapulver darüber stäuben und Ingwer dazugeben. Jetzt kommen die Karottenwürfel hinein. Zwischendurch das Rühren nicht vergessen - es darf nichts anbrennen. Nach ca. 5 Min auch die Paprikastücke. Tomatenmark und Harissa zufüge und alles gut vermischen. Nun mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Suppe ca. 20 Minuten köcheln lassen, dann pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Heiß servieren.

Tipps: Dazu passen besonders gut Croutons, die in Olivenöl mit Knoblauch und Paprikapulver geröstet werden.
Für die perfekte Dekoration der orangefarbenen Suppe etwas Olivenöl mit Koriandergrün mixen (Stabmixer oder Blender) und über die Suppe träufeln. Das geht selbstverständlich auch mit Petersilie.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sabpre

Ich habe diese leckere Suppe schon öfters gemacht und möchte dazu anmerken, mit dem Harissa sollte man vorsichtig würzen. Diese Mischung schmeckt immer etwas anders, manchmal auch säuerlich, sodaß man kaum noch das Gemüse schmeckt. U.U. ist sie auch seeeehr scharf (ich mag das), also besser erstmal mit einem Teel. würzen. Lieben Gruß SabPre

20.10.2010 18:47
Antworten
suse660

Super lecker und super scharf.... hatte nur kein Tomatenmark mehr und musste auf Ketchup zurück greifen... diese Supper habe ich wohl nicht das letzte Mal gemacht... DANKE

17.04.2008 10:28
Antworten