Illes Gemüsespieße aus dem Backofen


Rezept speichern  Speichern

WW-geeignet, für Normalverbraucher einfach Käse und Fettmenge nach Wunsch erhöhen!

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (147 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 05.02.2008 259 kcal



Zutaten

für
1 kleine Zucchini
1 große Fleischtomate(n) (ein Muss für den Geschmack)
1 große Zwiebel(n)
12 kleine Champignons
1 Paprikaschote(n)
2 TL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Chilipulver
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Thymian, getrocknet
2 EL Käse, gerieben oder 30 g Parmesan
Gemüsebrühe, gekörnte
Knoblauchpulver
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
259
Eiweiß
14,49 g
Fett
16,30 g
Kohlenhydr.
13,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zucchini und Paprikaschote in kleine Stücke schneiden, die Zwiebel längs halbieren und dann längs achteln. Champignons entweder vierteln oder kleine halbieren. Die Fleischtomate vierteln, aushöhlen und die Kerne gleich in die leicht gefettete Form geben. Das Fruchtfleisch der Tomate in Stücke schneiden.

Alle Gemüsereste in die Form geben. Die vorbereiteten Gemüsestücke aufspießen und darauf legen.

Aus Öl mit einem Spritzer Mineralwasser mit Salz und Pfeffer eine Verbindung schlagen und das Paprikapulver mit dem Thymian und dem Chili darunter schlagen. Diese Masse mit dem Pinsel auf das Gemüse auftragen und anschließend die Spieße mit Knoblauch und gekörnter Brühe (ohne Flüssigkeit) leicht überstäuben.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen. Danach den Reibekäse überstreuen und weitere 5 - 10 Minuten überbacken.

Dieses Gemüse im Sommer mit kaltem Naturjoghurt oder Hüttenkäse reichen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Illepille

Die geschnittenen, nicht auf den Spieß gesteckten Gemüsereste ergeben eine Art Ofengemüse, was gut zu essen ist.🙄🤔

13.06.2020 06:11
Antworten
ckouni

Hallo Olbrei, ja das habe ich mich auch gerade gefragt 😂... Ich vermute damit irgendwie Feuchtigkeit und Geschmack entsteht 😂

11.06.2020 13:07
Antworten
olbrei

Irgendwie verstehe ich nicht warum man die Gemüsereste in die gefettete Form geben soll? Lg

12.02.2020 14:04
Antworten
Xirixiri123

Prima! Vielen Dank!

24.07.2018 15:02
Antworten
Illepille

Ich backe die zu Hause im Herd und gebe sie dem Gastgeber zum kurzen Grillen auf dem Rost. Geht perfekt ❣

24.07.2018 13:19
Antworten
Coselinchen

Hab mich ja schon anderweitig mal als Ille-Rezept-Fan geoutet. Das obige Rezept hab ich gestern abend gemacht und es war einfach nur noch lecker. Dazu gab es Tzatziki, selbstgemachten, und Knoblaucholiven. Vielen Dank , liebe Ille, für Deine tollen Rezepte LG Coselinchen

01.10.2008 13:42
Antworten
Illepille

Ich freue mich immer, wenn die meine Rezepte überzeugen! Dankeschön für deine liebe Beurteilung! :-x LG Ille

01.10.2008 13:45
Antworten
gsubelle

Ich habe heute Dein Rezept ausprobiert und war total begeistert :) Es war super einfach und es hat super lecker geschmeckt. Es blieb nichts mehr übrig. Die Paste dazu war auch sehr, sehr lecker. Zu den Gemüsespießen gab es Quark.

13.09.2008 23:52
Antworten
Illepille

Meine neuesten Erkenntnisse mit meinem Rezept: Ich würde die kleinen Minitomaten zu nehmen! Das macht sich einfach besser und die Champignons aus dem Glas oder aus der Dose als ganze Köpfe! Ich habe Bilder eingestellt, da kann man das besser nachvollziehen! Guten Appetit Ille, die die Spieße zu jeder Grillparty mitnimmt! ;-)

06.07.2008 03:35
Antworten
Illepille

Bei Einladungen grille ich die Spieße in der Grillpfanne vor! Das macht sich prima! Dazu einen Knoblauch-Kräuter Quark mit Joghurt verschlagen, einfach nur köstlich! Probiert es einfach einmal aus!

06.07.2008 03:37
Antworten