einfach
Eintopf
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Österreich
Schnell
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbisgulasch

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.02.2008



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), grob würfelig geschnitten
1 kg Kürbisfleisch, grob würfelig geschnitten
2 Zwiebel(n), fein gehackte
3 Knoblauchzehe(n), zerdrückte
1 Paar Bratwurst, rohe
1 EL Paprikapulver
¼ Liter Sauerrahm
Thymian, frisch oder getrocknet
Rosmarin, einige gehackte Nadeln davon
Majoran
etwas Olivenöl
evtl. Mehl bei Bedarf
etwas Salz
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die fein gehackten Zwiebeln in etwas heißem Olivenöl anschwitzen – aber nicht bräunen. Grob würfelig geschnittene Kartoffeln und Kürbis dazugeben und kurz mitrösten. Mit Wasser nach Bedarf ablöschen. Das Brät der Bratwürste aus der Haut drücken, in mundgerechte Stücke teilen und dazufügen. Die zerdrückte Knoblauchzehen, die gehackten Kräuter dazugeben und das Paprikapulver darüber streuen. Umrühren und ungefähr eine halbe Stunde bei niedriger Hitze kochen lassen. Dabei können sich Kartoffeln und Kürbis auch etwas zerkochen (dadurch wird es sämiger). Zum Schluss den Sauerrahm (evtl. auch mit etwas Mehl) verrühren und dazufügen. Zum Schluss mit Salz abschmecken.

Tipp: Wenn man es etwas schärfer haben möchte, kann man etwas Tabasco oder 1 Msp. Chilipulver mitkochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dsara

Hallo! Habe gestern das Kürbisgulasch gemacht. Hat uns sehr gut geschmeckt. Habe einen frischen Habanero hineingeschnitten und anstatt Sauerrahm Joghurt. Dazu haben wir Brot gegessen. Liebe Grüße

04.09.2008 12:27
Antworten