Bangers'n Mash


Rezept speichern  Speichern

Ein Klassiker der englischen Küche

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 05.02.2008 800 kcal



Zutaten

für
8 Bratwurst
30 g Butter, salzige
3 Zwiebel(n)
2 EL Senfkörner
2 Knoblauchzehe(n), fein gehackte
0,2 Liter Rotwein
0,3 Liter Hühnerbrühe
etwas Speisestärke zum Binden
1.500 g Kartoffel(n), mehlig kochende
400 ml Milch
120 g Butter
2 EL Senf, körniger
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen aus 180°C vorheizen.

Die gesalzene Butter in einer Pfanne zerlassen und die Bratwürste darin leicht anbraten. Die Zwiebeln schälen, längs vierteln und zu den Bratwürsten geben. Sobald diese goldgelb sind, die Senfkörner und den Knoblauch zugeben und ebenfalls mit anbraten. Alles ein wenig bräunen lassen. Dann den Rotwein zufügen und ca. 2-3 Minuten köcheln lassen. Nun die Hühnerbrühe zugeben. Etwas Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und damit binden. Das Ganze in eine ofenfeste Form geben.

In den heißen Backofen schieben und ca. 45 Minuten schmoren lassen.

Für den Kartoffelbrei die Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser gar kochen. Die gegarten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Milch zum Kochen bringen und unter die Kartoffeln rühren. Die Butter in kleinen Flöckchen mit einem Schneebesen unter den Kartoffelbrei rühren, bis die Butter ganz geschmolzen ist. Den Senf einrühren und den Kartoffelbrei mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und frisch geriebenem Muskat würzen.

Auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, ich fand das Gericht sehr lecker, gerade mit dem körnigen Senf daran! Bei uns gab es noch Rosenkohl dazu, hat gut gepasst. LG Manokia

11.11.2019 06:10
Antworten
Sächsytogo

Tolles Titelbild für zwei völlig verschiedene Gerichte. Ich sag nur Bangers‘n Mash

07.09.2019 09:14
Antworten
exilbayern

***** very british!!!! beim nächsten mal werden wir den Kartoffelstampf über die Würstchen geben und dann in den Backofen schieben!!!

09.02.2019 21:14
Antworten
Kitchenqueenforever

Leckerschmecker, danke für das Rezept!

14.01.2019 17:19
Antworten
Kvothe13

Lecker...ich hab 3EL Rotweinessig genommen anstatt Wein und die Brühe dafür erhöht. Die Wurst hab ich zusätzlich noch mit Rosmarin, Salbei und Knoblauch gespickt (Cumberland kriegt man ja hier nicht...).

26.09.2016 19:31
Antworten
Schuck

Die paar Tage gekocht und es war sehr lecker. Hab süßen Senf in den Kartoffelbrei gerührt und obwohl die Idee etwas befremdlich war, war der resultierende Geschmack sehr lecker. Die dunkle Sauce war auch super. Vielen Dank für das Rezept.

04.09.2014 17:33
Antworten
CFG93

Hallo, habe es so gemacht, wie von hefide vorgeschlagen. Mit dem Kartoffelpüree als extra Schicht und dann in den Ofen. Lecker. Clara

12.03.2012 11:09
Antworten
RoSherwood

TOLL !!! Bei uns gabs noch neongrüne Erbsen dazu ;-) Soooooo lecker, da brauch ich keinen Mälzer, der "verfeinert"! Leider sind nur 5* möglich.... Alles Gute fürs Neue Jahr :-D

27.12.2011 23:35
Antworten
hefide

Ich habe mich von Tim Mälzer anregen lassen und das Ganze in drei Schichten als Auflauf gemacht. Unten die Würstchen, dann die Zwiebelsauce und obendrauf den Kartoffelbrei. Als Beitrag von Tim Mälzer die Zwiebeln noch glasiert und das Ganze mit etwas geriebenem Käse gratiniert.

12.11.2011 16:11
Antworten
lukasmama

ich hätte es schon viel früher machen sollen! Absolut fantastisch.....mit einer Einschränkung: auch wenn die Senfkörner unbedingt reingehören, mag nicht jeder später da raufbeißen....obwohl sie im Geschmack nicht stören....und so werde ich beim nächsten Mal sie in einen Teebeutel tun. Ansonsten war die "schwarze" Soße der Hammer - und der Geschmack der Bratwurst einfach toll!!! Gibt es bei uns garantiert mal wieder. Danke für das Rezept! PS.: Der körnige Senf in dem Kartoffelbrei war super... Liebe Grüße lukasmama

22.03.2008 13:39
Antworten